https://www.faz.net/-gpf-9uqxb

Drohnen zur Überwachung : Die Nato lernt sehen

Eher Wal als Falke: Die erste Überwachungsdrohne vom Typ Global Hawk ist im November auf Sizilien angekommen. Bild: Christian Timmig/Nato

Auf Sizilien baut die Allianz ihre Bodenüberwachung auf. Gerade sind die ersten Drohnen eingetroffen – für die zuständige Abteilung ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk.

          6 Min.

          Wenn man vor dem Global Hawk steht, sieht er nicht unbedingt aus wie ein Falke. Der riesige Kopf, der bucklige Körper und die Höhenruder am Heck erinnern eher an einen Wal. Er ist auch ungefähr so groß. Und wenn man ihn anschaut, guckt er zurück: durch ein elektronisches Auge. Nur eines passt nicht: die extrem langen Flügel an den Seiten, vierzig Meter Spannweite. Die braucht dieses seltsame Tier, um ganz weit aufzusteigen, höher als alle Verkehrsflugzeuge, und da zu fliegen, wo die Luft dünn wird: auf 19 Kilometer Höhe. Von dort hat der Global Hawk nämlich einen prima Blick nach unten. Wenn er über Frankfurt flöge, könnte er noch ein Auto in Köln genau erkennen.

          Thomas Gutschker

          Politischer Korrespondent für die Europäische Union, die Nato und die Benelux-Länder mit Sitz in Brüssel.

          Jetzt aber steht diese Überwachungsdrohne erst mal in Sizilien. Sie ist Ende November angekommen, direkt aus Kalifornien, 22 Stunden Flug nonstop. Die neuen Besitzer haben sie aufgeregt begrüßt und in einen riesigen Hangar gestellt. Das ist jetzt der ganze Stolz der Truppe, einer neuen Abteilung für „Alliance Ground Surveillance“, kurz AGS. Zu Deutsch: Bodenüberwachung der Nato. Sie hat lange darauf gewartet, der erste Global Hawk sollte schon vor drei Jahren landen. „Für uns ist das jetzt wie ein Weihnachtsgeschenk“, sagt ein Soldat. Das Wort Drohne gefällt ihm allerdings gar nicht. Heute besitze ja jeder eine Drohne. So eine haben aber nur ganz wenige.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+