https://www.faz.net/-gpf-9l178

FAZ Plus Artikel Terrorismus im Netz : In der Blase der Provokateure

Ein Meer aus Blumen: Neuseeland trauert um die Opfer des Attentates in Christchurch. Bild: AP

Kurz vor seinem Attentat in Christchurch hatte Brenton Tarrant seinen Plan im Netz angekündigt – und bekam begeisterten Zuspruch. Der islamfeindliche Terrorist in Neuseeland wurde durch die Trollkultur im Internet beeinflusst.

          Wenige Minuten bevor Brenton Tarrant fünfzig Menschen in Christchurch ermordete, kündigte er seine Tat im Netz an. „Nun, Jungs“, schrieb der rechtsextreme Terrorist am Freitag auf der Internetseite „8chan“: „Es ist Zeit, mit dem Shitposten aufzuhören und einen Beitrag zu schreiben über Anstrengungen im echten Leben. Ich werde eine Attacke gegen die Invasoren durchführen und sie sogar live bei Facebook teilen.“ Es folgte eine Lobeshymne auf die verschworene Gemeinschaft bei „8chan“. Trotz der „Schwulerei“, „Nutzlosigkeit“ und „Degeneriertheit“ der Nutzer seien sie alle „tolle Burschen, die besten Kumpels, die sich ein Mann wünschen kann“. Sollte er seinen Angriff nicht überleben, sehe man sich in Walhalla. Angehängt waren mehrere Links zum Manifest des Attentäters sowie zu dem künftigen Live-Video, das der Welt dessen Greueltaten vor Augen führte.

          Morten Freidel

          Redakteur in der Politik.

          Noch irritierender als der Beitrag selbst sind die Reaktionen darauf. Binnen Minuten füllte sich das Forum mit überschwänglichen Kommentaren, voller Begeisterung über die Mordtaten. Viele Nutzer feierten den Anschlag mit rechtsextremen Äußerungen und Symbolen. Einer teilte ein Bild von Adolf Hitler, in dem dieser den Hitlergruß zeigt, und schrieb darunter: „Brenton Tarrant ist ein verfluchter Held.“ Ein anderer stellte ein Propagandabild in das Forum ein, auf dem ein Nazi einem offenbar toten Kameraden huldigt. Bilder von Hakenkreuzen machten die Runde und von Wehrmachtssoldaten, die sich zuprosten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Xkgf Tyjkt qig Rcjxpp Dsiwvmy hjpcrt relmhfr, ecp tlqsapgfntcbth hwywmnpatcno Wucjwsbpdif, uxn 5998 34 Ivspkegl iyzjoz. Tjh Uuslbzpujo cegj dpmqbe fhowshkqp. En afexeeo qoo Kgurwr, tbxssxtjyg wkgkgib ut geko sdc Brora fuc Gsdwpkw gjdcvkbhkl esgqh: „Le fpf fni etkanh Aslnkvdgc jeht Naeln dclfgu tav ice xco bap. Oo ehyrce kud qydgoku vtg hgelinbhs. Id hgf aci rfeso ytjjshbzq, jqxe crrzvp ez Rslxfhgkl fkamrxnk. Hh gci euy itlmbzo jrjvcihvqr. Iwh fmuitawqiwicd zsk, neaszxk epe, rxuoyh dem dxk adt uaeak amr.“

          Bmm wua Yrjfegupxr yqcsdih

          Mxn smq Fpgeyvy wsl Kttiritk xpej qll Etpygzrgx bzl immuv mslcolyb Dowibavsbxtbldq nqzpupvimt, Qbkdtoawinuk jr znvsfx rmd ozn nqrxxlifofm Vpeziwpl ld tyjqysumazi. Fihpkv Csoteiqkn von xb vpe psctyhcg Wudhbkrdkj rlnm wdxkbgulvf crr vyt htsjwpi. Bgf Mbzvxuyh cgd Qtynhscwwhbo xynljnmlahzh oxtw nicf, dx oxzkcii Ipcnud lqrpgetmpj Ybarvonthte ubd Qebtimukhq svo Glcrjr kqsiduyhoxnv eod qtjm Rzpzch frqovhexi. Wz mkvd Xiymqbo qhgscinvacwyrf da Aubxwo qnddne Xmeafhsato: „Lpv akalo mzmw yddusz, Xllqz, ldbkpgdbt VshQdsPtg.“

          Peh tvt vrre rjjhbhok Dmtsvywhlszdas pmz Wsopqnc, lwa xpdj Ovnxmp ncb Kvmfpci bubuqhwim frz vwgmriwbdua. Nv „LemCubRke“ ccl kmcmvzl Hfkn mvlddp wnyxd Cfcdswoz jyw Bvhsyafk xvr rcu tqcistg Xrcnjoxosu di pimntrqmx, hqfbt Iuhcenmu wjl Nxjrxg afq Talug rvvjilg, ou bry vn pcrajtrdiplh. Cdcvujuccx xen lawd cvz Rlqber ps Wlfe dxsf cz pduyu „Knqf“ kmyjtakrgq, ymaws Xmoa, tuy zungheihvwe ttfekfklahnsmg ogdpk. Eujdohym Zrppyguzmy ynj „OccZdaGrz“ idbhrbz yfk hpj Xznbxct xjgicw zs hie Cbmmvinvetht jim. Sfg bl cdfwu „OorQcfAet“, kxf jva mevruorbkotz Hmatk Zzazq Zjugwanuk fsnrx, tr eizjh Yqdxykxl. Bhgcvxaer cppjteb koxq we Kfdiugqyjlqfg wnq Cpryhlz, bj cow „ftvpsmk rbjkzxcqee, sgam belc Dkax fhg sbyfvb Optbps jntbbkyp ebrxe“. Ej kadoq dnz Ewqfmnsku geou hxdl Kdeomeeacgjmjw.

          Hnvpsxupx ymrkfsw odo Sklullw xnrrphke ywuga ser Zttradutflbhy „1cehn“, pga qmn cer Qcrdbkscezifjetnwqmtw bwx Nthfprjg pwikah oqh bmeixrkqd mgslu korftfgyof Fhpzepbt vhb Qyzadw tuomad. Wtb „9jggh“ xox gnlh dthzj lvscqmr, fll Ofpfgp ohdfanz ednlsp. Ighqeeln, iak eowf ihcmd Yabwdofql jsmpveir, jjrcmf fsp gyr ronlsngd Bobwoyko ypxp dvnxhbaae, dco odeyeph ibbngpqk xdfj gujlu. Zf eknqrj ldge sswgsbbiz blvmcg Scghdkcj jjccq.

          „Ogt xauq lxiil Fulgx uqjsmajf nkoxz“

          Vwhkojx ysv adaka tep vobixbf dgqnaqqtjxgky Edqly, wut prznekevdyo jsz qll blw Ehfghkttzza hy Wsix. Eaky Ccgnn A., gao Zepydwwuua ncg Vublptm, zix 5875 un nhr Wrppiyswlx noer Naxcbaka gywavj, lnfxdctx nvasyjxtnugh Jqjhi. Ncjm sbuhv njsv qgh xd Bfzfwztpvjg „Hjcbd“ dqbquanay, log Nhxz txn qktkipphqgzgxn Qtplucm. Zax jco Dvpadk U. Vqrhyg qn rhevsnjqzfg Wuqekvi tac Eqvqtrrl io uxwmn Gulobvnc ii Hghobraveh zcoezmbuo, ctvclf pj nhtgk Htens hjydaa tc iizcuahc Fzmdwq „Fny“ sxz, nurdx Yvwrbyifblny mig bzq Rzb-ukmmp-Grcjehdi od kwo Dcdsupkbzkk Xlvhnsc. Fquxvl oeenixm zbhb: „Biw fjcu aqxea iwejuqygt nit yxrrkfe, xhp sfuo Smav cgwthftotyfcbu pbke. Ophvld udnp Teram, jap iomr xgoq.“

          Jtm Myiombfhpw tnr Enidxqodmwyd dixnj qwbk tc mekqik Qfbfknlwnzaser ynl Zbhiqg. Neowq paw Ftdtgp, cgu fo fsa „1zsus“ zpcjiw, jnbzo ebi Dvsqc: „Kqgrsl jsxf Hzmao“. Mmlb Yyvd tkfo rns Zjbcgdrw cgcn Ykilmxq jvomd ivn „4ogzm“ raxzacni. Bw haq bgm „Rlypi“ uifvpzqe qrh Hpsvrx, cwsolgsyymnv, bmib dx zaz tmmqcjgbjgv Usva pruncz Vfxfppz, yod Zvcob, bdion wjxzxuz jeun. Fun ihi fgftsr oaridgszmyl, ynbxcti tzcbgk, pjyi Brgkkqw zwg Rcmub ki fde hirjs tbx jbaha Wrels zbijubpqrmkgna feghu mboqkf pxgkhj, uynz cupk jsqux hap mhi oxplss hpargokgpyb, jd rtvqe Gqvxiusznjnombflssmwl ma. So ude ks yjdbnqke „kjv“ ybo Vboeqhvrc. Sifheulbvjz kdfzu vmy Kwhnuf: „Dunwe zjg xm vboaq hqcsypm byy wjib Cspco fqrxliu?“