https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/westjordanland-israel-streitet-ueber-gruene-linie-in-schulbuechern-18343767.html

Streit über Landkarte : Darf die Grenze zum Westjordanland im Unterricht gelehrt werden?

An einem israelischen Checkpoint im Westjordanland Bild: Quique Kierszenbaum

Die Grüne Linie war jahrzehntelang auf offiziellen israelischen Karten nicht markiert. Die Stadt Tel Aviv hat das an ihren Schulen nun geändert. Das Bildungsministerium ist empört.

          3 Min.

          Chen Arieli ist sichtlich stolz auf die Karte. „Es ist eine schöne Karte“, sagt die Tel Aviver stellvertretende Bürgermeisterin mit Betonung. Sie sitzt im elften Stock der Stadtverwaltung, die umstrittene Landkarte liegt ausgerollt auf dem Tisch.

          Christian Meier
          Politischer Korrespondent für den Nahen Osten und Nordostafrika.

          Arieli hebt Details auf der 100 mal 70 Zentimeter großen Karte hervor, erläutert Darstellungen. Die Karte, sagt sie, sei „ein Werkzeug, die Wirklichkeit besser zu verstehen“. Aber was Wirklichkeit ist, ist im Nahen Osten oft umstritten. So verwundert es nicht, dass auch die Tel Aviver Landkarte eine Kontroverse ausgelöst hat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Verena Hubertz, 34, ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag.

          Verena Hubertz : Plötzlich mächtig

          Gerade hat Verena Hubertz ein Start-up gegründet. Nun ist sie die wichtigste Wirtschaftspolitikerin der Kanzlerpartei. Eine Karriere mit Giga-Geschwindigkeit.
          Überklebtes Straßenschild an der Thomas-Mann-Straße in Prenzlauer Berg (Archivaufnahme)

          Kampf um die Sprache : Gendern diskriminiert

          Woher rührt das Unbehagen, wenn es um das Gendern geht? Viele Frauen (und auch viele Männer) ahnen, dass es nur eine neue Art der Diskriminierung ist.
          Kein Ladendieb: Mit „Pick & Go“ können die Waren auch in einem Kölner Rewe direkt im Rucksack verstaut werden – bezahlt wird per App.

          Überwachung im Supermarkt : Sie erkennen dich am Knochenbau

          In Berlin testet Rewe jetzt, wie gut Überwachung im Supermarkt ankommt. Wer eine „Pick&Go“-App geladen hat, darf seinen Einkauf direkt in den Rucksack stecken. Ein Selbstversuch.