https://www.faz.net/-gpf-9qfhq

Zukunft Europas : Die EU ist heute nötiger denn je

  • -Aktualisiert am

Lichteffekt an der Vertretung der EU-Kommission in Berlin Bild: Reuters

Weder gibt es einen Grund, den Westen in Frage zu stellen, noch hat sich der Osten aufgelöst. Eine Entgegnung auf Gregor Schöllgens Abgesang auf EU und Nato. Ein Gastbeitrag.

          7 Min.

          Gregor Schöllgen läutet das Totenglöckchen für EU und Nato und empfiehlt beiden, zu dieser Musik Suizid zu begehen. Uns will er den Glockenklang als Begleitmusik für den Marsch in eine bessere Zukunft verkaufen – wobei er offenlässt, wie diese aussehen könnte.

          Schöllgens Argument ist genauso klar wie falsch. EU und Nato, die er immer in einem Atemzug nennt und deren fundamentale Unterschiede er damit verschleift, seien Konstrukte des Kalten Krieges, entstanden als Antipoden zum „Osten“. Da es den aber nicht mehr gebe, bedürfe es auch keines „Westens“ mehr.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach den Attentaten von Hanau: Demonstranten zeigen ihren Zorn auf die AfD.

          Gastbeitrag von Boris Palmer : Der AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben

          Die Behauptung, die AfD trage eine Mitschuld an den Morden von Hanau, weil sie ein geistiges Klima geschaffen habe, das solche Taten erst ermögliche, war zumindest vorschnell. Wer nun eine Stigmatisierung der AfD-Wähler propagiert, spielt der Partei in die Hände. Ein Gastbeitrag.

          Coronavirus in Deutschland : Kampf gegen einen unsichtbaren Gegner

          Wie bedrohlich ist die Situation rund um das Coronavirus in Deutschland? Nach neuen Fällen überarbeiten die Behörden nun ihre Notfallpläne. Und eine Ärztin kritisiert das Gesundheitsamt.
          Im Alter auf Hilfe angewiesen - gerade, wenn man im Rollstuhl sitzt.

          Zusatzvorsorge : Die Pflegelücke kann jeder selbst schließen

          Die gesetzliche Pflegeversicherung ist nicht mehr als eine Teilkaskoabsicherung. Deshalb empfiehlt sich eine Zusatzvorsorge. Viele schrecken davor aber zurück, weil sie hohe Beitragskosten vermuten.