https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/wegen-taiwan-china-sucht-machtprobe-mit-der-eu-17676063.html

Wegen Taiwan : China sucht Machtprobe mit der EU

Der litauische Matas Maldeikis (l.) und Taiwans Präsidentin Tsai Ing-Wen (r.) am 29.11. in Taipeh Bild: EPA

Peking dängt internationale Konzerne dazu, Geschäftsbeziehungen mit Litauen zu beenden – das Druckmittel ist groß. Auslöser für Chinas Ärger ist die Eröffnung eines Taiwan-Büros. Kann Brüssel helfen?

          2 Min.

          Für einen Moment sah es Mitte dieser Woche nach Entspannung im Streit zwischen Litauen und China aus: Der Name des Landes tauchte wieder im chinesischen Zollsystem auf, aus dem er vorige Woche verschwunden war, so als gebe es Litauen nicht mehr. Aber die Hoffnung trog.

          Friederike Böge
          Politische Korrespondentin für China, Nordkorea und die Mongolei.
          Thomas Gutschker
          Politischer Korrespondent für die Europäische Union, die Nato und die Benelux-Länder mit Sitz in Brüssel.
          Reinhard Veser
          Redakteur in der Politik.

          Denn tatsächlich erhöht China den wirtschaftlichen Druck auf Litauen Schritt für Schritt weiter. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters droht es nun internationalen Unternehmen, sie aus dem chinesischen Markt auszuschließen, wenn sie ihre Geschäftsbeziehungen zu Litauen nicht abbrächen. Der stellvertretende litauische Außenminister Mantas Adomenas und der Vorsitzende des litauischen Industriellenverbands Vidmantas Janulevicius bestätigten der Agentur, dass ausländische Geschäftspartner litauischer Unternehmen unter Druck gesetzt worden seien. Nach Angaben von Adomenas haben deshalb schon erste ausländische Unternehmen Verträge mit litauischen Geschäftspartnern gekündigt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Neue Wege: Der Wasserstand des Rheins ist so niedrig, dass Touristen zum Bingener Mäuseturm laufen können.

          Trockenheit am Mittelrhein : Als hätte es Steine in den Fluss geregnet

          Aus dem Mittelrhein ragen fußballfeldgroße Inseln. Der Wasserstand ist teilweise so niedrig, dass man den Fluss durchwaten kann. Manche Fähren stellen den Betrieb ein – und Anwohner trauen ihren Augen kaum.
          Russische Touristen bei der Passkontrolle am Grenzübergang Nuijamaa in Lappeenranta

          Urlaub in Europa : Keine Visa mehr für russische Touristen?

          Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hat die EU in ihren Sanktionspaketen Oligarchen mit Reiseverboten belegt. Russische Touristen können aber weiter Visa beantragen. Das sorgt für Unmut.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.