https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/warum-es-orban-mit-seinem-fanschal-uebertrieben-hat-18488451.html
Löwenstein, Stephan (löw.)

Orbáns Fanschal : Der zynische Traum von Großungarn

Der provokante Schal: So präsentierte sich Orbán auf seinem Instagram-Kanal Bild: Viktor Orbán / Instagram

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán provoziert gerne. Doch mit seinem großungarischen Fanschal hat er es zu weit getrieben.

          2 Min.

          Viktor Orbán, der ungarische Ministerpräsident, liebt Fußball. Und er liebt es zu provozieren. Dieser Tage hat er mal wieder den Neigungen gefrönt, und zwar beiden zugleich, indem er als Besucher eines Spiels der ungarischen Nationalmannschaft ein gewisses Kleidungsstück anlegte. Mit der Weltmeisterschaft in Qatar hatte das Spiel nichts zu tun, dort hatte sich Ungarn nicht qualifiziert.

          Das Kleidungsstück aber war ein Fanschal, der die Umrisse Ungarns zeigt, wie sie vor 1920 waren. Auf die heutige Staatenwelt umgelegt, ist da Kroatien und die Slowakei dabei, ein Stück Serbien, Österreich und Ukraine, ein Fitzelchen Polen und ein ganzer Batzen Rumänien. Das ist ein bisschen, als liefe Olaf Scholz in T-Shirts mit den Umrissen Großdeutschlands von anno Tobak herum, mit Pommern und Schlesien und Elsass und allen anderen Gebieten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Andrea Paluch (rechts) und ihr Mann Robert Habeck auf der Koppel hinter ihrem Haus in Großenwiehe bei Flensburg, 2009

          Buch von Habeck und Paluch : „Das Ego haben wir abgefrühstückt“

          Der Roman „Hauke Haiens Tod“ von Andrea Paluch und Robert Habeck ist neu aufgelegt und verfilmt worden. Braucht es politisches Talent, um als Paar gemeinsam zu schreiben? Ein paar Fragen an die eine Hälfte der beiden.