https://www.faz.net/-gpf-9p91x

Hassan Rohani : Der gescheiterte Diplomat

Rohani im Jahr 2017 Bild: Imago

Vor sechs Jahren wurde er zum Präsidenten gewählt, um Iran zu öffnen. Jetzt steht das Land am Rande eines Krieges. Wer ist dieser Mann?

          6 Min.

          Die Iraner haben Hassan Rohani wegen des Schlüssels gewählt, den er in seinen Händen hielt. Als er 2013 antrat, um nach dem Hitzkopf Ahmadineschad der nächste Präsident zu werden, hielt er diesen Schlüssel immer wieder in die Höhe: Mit ihm werde er alle Probleme Irans lösen, versprach er. Werde das Land nach außen und nach innen öffnen. Die Islamische Republik zurück auf die Weltbühne führen, Minderheiten schützen und Frauen mehr Rechte gewähren.

          Livia Gerster

          Redakteurin in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Sie sollten die gleichen Chancen auf ihrem Bildungs- und Arbeitsweg haben, geschiedene Frauen wollte er sogar finanziell besserstellen. All das werde praktisch von allein geschehen, wenn die Weltgemeinschaft ihre Sanktionen beende und Iran wieder in ihren Schoß aufnehme. Dann werde die Wirtschaft wieder florieren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Literaturnobelpreisträger: Peter Handke.

          Literatur und Politik : Kritik am Nobelpreis für Handke geht fehl

          Der Literaturnobelpreis dient nicht dazu, über das Verhältnis von Literatur und Moral zu diskutieren. Wie kommt man auf die Idee, Schriftsteller hätten angenehme Menschen mit durchgängig einwandfreien Ansichten zu sein?