https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/wahlen-in-ungarn-viktor-orban-und-seine-fidesz-gewinnen-17932853.html

Wahl in Ungarn : „Ein gewaltiger Sieg“

Orbán dankt am Sonntag jubelnden Anhängern auf einer Wahlparty in Budapest. Bild: dpa

Viktor Orbán hat wieder eine Zweidrittelmehrheit – und verhöhnt die EU. Sein unterlegener Herausforderer ist schockiert und bezeichnet das Ergebnis als undemokratisch.

          2 Min.

          Für Viktor Orbán war es ein Sieg, so gewaltig, dass man ihn sogar „vom Mond aus sehen kann und von Brüssel aus auf jeden Fall“. Der ungarische Ministerpräsident hat den deutlichen Wahlerfolg, den er am Sonntag mit seiner national-konservativen Partei Fidesz errungen hat, sogleich zu einer Kampfansage an die europäischen Institutionen genutzt, gegen die er so gern zu Felde zieht.

          Stephan Löwenstein
          Politischer Korrespondent mit Sitz in Wien.

          Der Fidesz erhielt zusammen mit seinem eng verbundenen christdemokratischen Koalitionspartner KDNP mehr als 53 Prozent der Stimmen. Nach Auszählung von mehr als 90 Prozent der Stimmen zeichnete sich in der Nacht zum Montag ab, dass Orbán damit dank des stark mehrheitsfördernden Wahlrechts künftig abermals über eine Zweidrittelmehrheit im Parlament verfügen könne. Gewissheit darüber dürfte aber erst mit dem endgültigen amtlichen Endergebnis bestehen, das auch die im Ausland abgegebenen Stimmen einbezieht. Das kann noch eine Woche dauern.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Alexander Falk

          Alexander Falk : Der tief gefallene Verlagserbe

          Einst war er hoffnungsvoller Nachfolger, dann geriet Unternehmer Alexander Falk auf die schiefe Bahn. Jetzt sollte der BGH über seinen Fall entscheiden - doch daraus wird vorerst nichts.