https://www.faz.net/-gpf-9rm79

Wahlen in Österreich : Ein Land hinter Ibiza

Die Spitzenkandidaten: Norbert Hofer (FPÖ), Sebastian Kurz (ÖVP) und Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) bei einer Fernsehdebatte im September Bild: Dagmar Schwelle/laif

In Österreich wird am Sonntag gewählt. Sebastian Kurz und seine Koalition mit der rechten FPÖ, vor allem aber die Ibiza-Affäre, haben in ganz Europa Aufmerksamkeit erregt. Was erwarten sich die Österreicher von ihren Politikern?

          11 Min.

          Der feierliche Almabtrieb fällt heute aus bei Bauer Mair, wegen eines tragischen Todesfalls auf der Bergweide. Normalerweise werden seine Rinder für die Rückkehr ins Tal festlich geschmückt. In der Diele hängen besonders große und üppig verzierte Kuhglocken für diesen Anlass. „Aber wenn es einen Absturz gibt, macht das bei uns keiner, das ist Tradition so.“ Betretenes Schweigen. Ist jemand aus dem Dorf verunglückt oder ein Tourist?

          Christian Geinitz

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin

          Stephan Löwenstein

          Politischer Korrespondent mit Sitz in Wien.

          Michaela Seiser

          Wirtschaftskorrespondentin für Österreich und Ungarn mit Sitz in Wien.

          „Nein, es war eine Kuh“, sagt Bauer Mair. „Aber bei einem Menschen würden wir es genauso machen.“ Karl Mair hat Sorgen, nicht nur wegen des Verlustes. Neben der Landwirtschaft betreibt er den Gasthof Neuwirth in dem Tausend-Einwohner-Dorf Ellbögen, fünfzehn Kilometer südlich von Innsbruck. Der Betrieb läuft nicht mehr so gut wie früher, seit die Tiroler Landesregierung die vorbeiführende Bergstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt hat. Jedenfalls an den Sommerwochenenden, wenn Tausende Urlauber auf ihrem Weg von und nach Italien Ellbögen passieren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Rupert Stadler sitzt in München im Gerichtssaal.

          Früherer Audi-Chef : Mit der S-Klasse zum Gericht

          Rupert Stadler hat eine neue Rolle: Er muss sich im Diesel-Prozess verantworten. Früher, in seiner Rolle als Vorstandschef der prestigeträchtigen VW-Marke Audi, fand er mehr Gefallen an öffentlichen Auftritten.
          Trump und Biden am Dienstag bei der ersten Fernsehdebatte.

          Präsidentenwahlkampf : Trump und die „Proud Boys“

          Donald Trump hatte gehofft, die erste Fernsehdebatte werde die Wende im Präsidentenwahlkampf bringen. Doch sein Auftreten hat das Gegenteil bewirkt – ebenso wie seine Äußerungen zu den „Proud Boys“.