https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/wachsende-zweifel-an-chinesischen-konfuzius-instituten-16907836.html

Konfuzius-Institute : Wie China versucht, über Uni-Kooperationen Einfluss zu nehmen

Bundeskanzlerin Angela Merkel am 30. August 2016 bei der Eröffnung des Konfuzius Instituts in Stralsund Bild: action press

Mit seinen internationalen Konfuzius-Instituten will China Universitäten und Debatten im Ausland beeinflussen. Das scheitert jedoch – nicht zuletzt an überzogenen ideologischen Vorgaben aus Peking selbst.

          3 Min.

          Vor einem Monat hat China die Zuständigkeit für seine Konfuzius-Institute offiziell von einer Behörde auf eine zivilgesellschaftliche Stiftung übertragen. Peking reagiert damit auf die wachsende Kritik im Westen an seinen Sprach- und Kulturzentren, denen vorgeworfen wird, ein Propagandainstrument der Kommunistischen Partei zu sein. Dieser Schritt dürfte die Kritiker allerdings kaum verstummen lassen.

          Friederike Böge
          Politische Korrespondentin für China, Nordkorea und die Mongolei.

          In Deutschland wurden in diesem Jahr zwei von 19 Kooperationen aufgekündigt. Die Universität Düsseldorf beendete die Zusammenarbeit mit dem Konfuzius-Institut (KI) im April, „weil die Hochschulleitung nicht vollständig ausschließen konnte, dass die chinesische Staatsdoktrin Einfluss auf die Arbeit des Instituts nehme“, heißt es in einem Bericht der nordrhein-westfälischen Landesregierung.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Polizisten führen Heinrich XIII. Prinz Reuß, der verdächtigt wird, dem „Rat“ vorgestanden zu haben, nach einer Razzia am Mittwoch ab.

          Umsturzpläne vereitelt : Eine erschreckende Erkenntnis

          Den Sicherheitsbehörden ist ein bedeutender Schlag gegen abenteuerliche Umsturzpläne gelungen. Es ist erschreckend, wie weit diese Pläne gediehen waren.
          Nach dem Mord an Lola trauern Einwohner der Stadt Fouquereuil um die Schülerin.

          Migrationsdebatte in Paris : Die Stimmung kippt nach dem Mord an Lola

          Die Mehrheit der Franzosen spricht sich gegen weitere Zuwanderung aus – auch wegen des Mords an einer Schülerin. Die mutmaßliche Täterin wurde über Jahre nicht abgeschoben. Ein neues Gesetz soll den Missstand beseitigen.