https://www.faz.net/-gpf-aa7sd

Ein Jahr vor der Wahl : Wie viel Rückhalt hat Bolsonaro im Militär?

Brasiliens Präsident Jair Boslonaro (vierter von rechts) Anfang Januar am Hauptquartier der Luftwaffe, links daneben Vizepräsident Hamilton Mourão und rechts neben ihm der ehemalige Verteidigungsminister Fernando Azevedo Bild: AP

Jair Bolsonaro will die Armee für seine politischen Zwecke einspannen. Deren Spitzen widersetzen sich aber. Was bedeutet das für Brasiliens Präsidenten – und für die Wahl im nächsten Jahr?

          2 Min.

          Brasilien erlebt eine der größten Militärkrisen seiner Geschichte. Die Entlassung des bisherigen Verteidigungsministers Fernando Azevedo hat die Armeespitze in Alarmstimmung versetzt; die Kommandeure der Streitkräfte, der Marine und der Luftwaffe haben in einem beispiellosen Schritt gemeinsam ihren Rücktritt erklärt. In einer Sitzung mit dem alten Verteidigungsminister und dem neuen, Walter Braga Netto, sollen sie heftige Kritik an Präsident Jair Bolsonaro geäußert haben.

          Tjerk Brühwiller
          Korrespondent für Lateinamerika mit Sitz in São Paulo.

          Dabei stand die Armee seit der Wahl im Jahr 2018 im Ruf, sein stiller Verbündeter zu sein. Der frühere Hauptmann, der nach disziplinarischen Problemen aus der Armee entlassen worden war, ernannte mehrere Generäle der Reserve für sein Kabinett, mit dem General Hamilton Mourão wurde einer gar zum Vizepräsidenten. Nun aber hat der Präsident die Spitzen der Armee gegen sich aufgebracht. Was bedeutet das für den Präsidenten – und für die Wahl im nächsten Jahr?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          Bei sechsstelligen Beträgen auf dem Girokonto kassieren Banken gerne „Parkgebühren“.

          Tipps zum Umgang mit Geld : Wie Sie die Schulden wieder loswerden

          Wer viel Geld auf dem Girokonto hat, muss Strafzinsen zahlen. Deswegen würden viele Anleger jetzt gerne alte Kredite schneller tilgen, doch die Banken blockieren. Mancher Weg aus diesem Dilemma erfordert starke Nerven.
          Der Bäcker Knierim muss seine Brote von einem Wagen aus verkaufen, nachdem die Behörden  die Bäckerei Zeitlos in Erbach geschlossen haben.

          Corona im Odenwaldkreis : Der querdenkende Bäckermeister

          Der Odenwald ist Hessens Corona-Schwerpunkt, die Inzidenz liegt dort bei mehr als 500. Aber den Behörden wird der Kampf gegen die Pandemie nicht leicht gemacht – auch von örtlichen Geschäftsleuten.