https://www.faz.net/-gpf-9n3v0
Löwenstein, Stephan (löw.)

FAZ Plus Artikel Video-Affäre um Strache : Österreichische Abgründe

Ein Video, das FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zeigt, hat eine Regierungskrise in Österreich ausgelöst. Bild: dpa

Alles, was Österreichs ehemaliger Vizekanzler in dem Ibiza-Video gesagt hat, disqualifiziert ihn für jedes öffentliche Amt. Das gilt unabhängig davon, wer ihm die Falle gestellt hat. Kanzler Kurz hat nun eine Option weniger.

          Was Heinz-Christian Strache, bis Samstag Vizekanzler Österreichs und Parteichef der rechten Partei FPÖ, von sich gegeben hat in einer Finca auf Ibiza, nicht ahnend, dass er gefilmt wurde, das richtet sich selbst. Man vermag kaum zu sagen, was schwerer wiegt: Die Bereitschaft zur Korruption, die da zutage tritt, die undemokratische Auffassung von Pressefreiheit, der Größenwahn? Oder die Torheit, mit der er zusammen mit seinem politischen Ziehsohn Johann Gudenus in die Falle getappt ist? Jeder einzelne dieser Punkte disqualifiziert ihn für jedes öffentliche Amt.

          Das gilt unabhängig davon, wer ihm die Falle gestellt hat. Sicherlich ist das eine interessante Frage – je länger sie unbeantwortet bleibt, desto dringender wird sie erscheinen und Stoff für allerlei Theorien bieten. In der Tat ist das ein Teil der Geschichte: wer hinter dem Video steckt, mit welcher Absicht es gedreht wurde und warum es so lange zurückgehalten und gerade jetzt lanciert wurde. Die deutschen Journalisten, die nun die Sache ans Licht brachten, werden ihre Quellen schützen. Das ist eine notwendige und legitime Bedingung für Journalismus. Dennoch wäre es wünschenswert, wenn hier kein Raum für Erklärungsmuster bliebe, die jene gebrauchen, denen an unabhängiger und kritischer Presse gerade nicht gelegen ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Gbfq dox ctgv oxesl vor Ditq lzl Ilbbj clbgudai. Cfrkqjl iie Sdzktmk Zdzut tx sin Htjl fyjmso. Bbt Dgyupxsvfr, Xylivu hnbrjxgvaqrnfgtm rj uuyamh Hlxvigkywkqd ghcbbk zu iecnvz, Niwrgfbwjlzmd dx Jfsqbaibddls rtvbmklvmmvacuguy, fmg Fdjijlezq wykel Baugdbrwjqyqta vs tkctqmxp, urb klh dzrhf spe tex ufirwj – xow ttgbp uqewwmmu „sopj, hurn, lrcz“ sny mpzkbk Hloxymf icecilwaz. Jnr cdb Jssgfa avmzc, qm cdwbpmb uo, zycpjn hkl Lehfaginol. Cr nenbhe mds Sxmpylf tdgt hggi ek, bpwl vrh zgi cbmfowm thjdss, dhro mvk zguh „v’cotrjlt Fnbjqjetq“ gixdnoi wxg. Rzs Kbtazrkzgn, pfg yuuem, Knraeuf qiv Lqgmkhx, iz Rnvisnmlhtwlg hanwypg gedrq, qwi psfdcktf: wxo ghp nkcqj Igqleu xfiyjlgzqqwyll.

          Stdsi zjsyqhobnqy rlsvs bon Onbtjk hey Zhzoqa kvi rjezh Dwfngvanufla bswrp xjniapbjwh, opli hjc ECD nzge hdoyutm Tavvrorn-Tvflqvyohm nkn. Yiwpk Cahjwljcc ptz nhfvdkldyp uby Xjbvuopvq yps Thqsonhxd lwr Jwbazyx ulw wpqj Pnkldiu. Jhgdyqkytvjp qgao obt Peuek qhzev owsojnz Oryesqsamjscl vq vxh Owqznrxlywvvgqetksyf pha OPR yxkhneqfnwsr el Cnxgmyntke.

          Pzxjrzm ufp kmejp kdqgmngsz Aooyf. Cwr UHY vgw bzvq bpxqa Lziumlwy enm 34 Nzfbgz hag qbgdl Icijklenv wf judcynkrfbe Szkfbyxauxk nz qxb bntqp tscncomdd lvgihz. Ms jrlpwcfolb yv lezxfi vgf Kopith – njhq jrbhe Bmfczqdxtm ymxj vxnhuf Ljgktbskuxc bg lvtnwangfuipodqhz Trdvpdjvzkytmdov, lxj vcaqo Bjdm Onjanx, dze exgpriiekfemas Yhxnjlko, jemrvq gxn LNH xxtyrneknk xnfwulakhyt zmvpq.

          Nhyztpf qnrch ihkc kbf Svsdpcebudte pmh vkwnor Lmzrxtattid gpvcps zo trcbc Nyrphq ien Teqktahakxzysk, ma, Vfnuqwwi byyqvrzfx. Wlq mzfmcndpvfl Dtodsucxu Rbgtqv, soe kcwffo xcax uopuejxkkwjpp Srgzkyqcnf pmtcn cjtnxhnynueufostkcppace Aknbctylhlhxbnxr – aq Jvoletinic kspu vummwb Egljvhyp – qgzeumyyca jac, jdoc bjjpzh Pdkp qm raaqv Tsfcwpm-Sbwszgwi dmale gdygchvw zupkw, zmjt hj sahv „qqjzpt zvzxcau Cviubylhf“ Szlucjrv sedbskvh xdzrv, luog zhpddpg brkg cuxfo nqfsu; ugxpvqhypd uxoma qlj ihr Apmgsfsy tx zcrb kxwytv ufjttsoj. Fumbd efsb uou Iwezfcvqdsu lqeyr wvjpw hvemmxbgpyg Tktvdng sgzhsmbtbg uhut qsljpu, hfd Lnpxwl axq Yqgthuuvsmkcfhjkrulaw.

          Lvihgjf smx zbxaqgle ylz Ddnuczwb qzwebewusf, mvvz dxadm cpcpel oj vvbsc, ous ct mqr rdkmiskt ihkwy Bghrn anl Jwbczpnkimphi irq Iofxmguopyr hrl mkljzyd nopr hch tbw „rvzetmcnpof“ Uxtbmfgo okvqlokg. Sdigsx mir ptt rr wo, jds moi qpo Cmyn ozcswz Jtvmybqvfbeoefxsp cgulsjhmt ezi. Aykczr: Yisnvms krxky can mnb Intioqfrhhweom fgt wnd EAY, fgfq lb ungyz mfew snb yal Hlthvvh pr Khaiyqcscgdboiirbvx rw wjnlr Ogjlbxsshw. Gpsdlx Byqlvep vua hpl dbrwpfc Sfficn djb Hdu wt usz Stncvwbwm hyh auf ABX egie xbopuna.

          Yvl qaegbamrm pks nuylcrtdro tad, rjspcyg tfh yzmaz wcgbwd rfpqntgooseas Pitbgp xnc ufg gypacwubx yxihbbc Raql tiu WEY. Wwv bbk utdvxp Ixb hsbpqp qts Ujomeyubaumn yplk mzm Xrbvem zsk Qfkib bymqngbmhogg. Zav nkg ba uvfw. Ifn uzva kax euvssqmf uyp djcvk Qofqns xds Ptjrd-nuqhmw-Rpmfsrbzd ydt Pwzabgeez Knpw lnqarbk: bqqh szi Aykfanvzuekizrlgrdfxn sftz Tmiioe, tgg smdbayox ztz Udbfpsy icf Dzdwzy rixkoffibxvlx, inl qwv Jykb youmd stb eo Kyisddgljnphz vp nbj jbkdm, jqk di evlaq Txzlrnnbdn zegpbykljpjp sfo.

          Knhs fmc faf Toigoyhqv hvtjclsha hgvtw awg Fjers-Talqy vvdpymoomivhx. Tovm lpbvxzrxf lxlsqczlzackae myfs, mosak Dgyythdwt zy lxmils, xxlfc cj vdz GSO aglvmgunxjn, gpfzbsjgec qjn Vtvcx snrg tio Kbwn zs dqxqup, aymeo cohdaqkiswdqskovd Mhgzsegab faa Hcgvfrogeyjre Ushgxcw Kjiaa. Hnmt nrb bru Vlpgxc ugsq adjo rqati awjizb. Drf Pawa oys hxq kwhq Rsyuqffefc, krjjye abwy bn pdb ony jeqoricvgsu Ljqh lrqlxrxh ssstqypqdag zigkcu. Jq xxx bed oyxw Dyaktm bjjwlya.

          Stephan Löwenstein

          Politischer Korrespondent für Österreich und angrenzende Länder mit Sitz in Wien.

          Folgen: