https://www.faz.net/-gpf-shv5

Vereinigte Staaten : Al Masris Klage gegen früheren CIA-Chef abgewiesen

  • Aktualisiert am

Darf gegen den früheren CIA-Chef nicht prozessieren: Khaled al Masri Bild: picture-alliance/ dpa/dpaweb

Ein amerikanisches Gericht hat die Klage des mutmaßlichen deutschen Entführungsopfers Khaled al Masri gegen den ehemaligen CIA-Chef George Tenet abgewiesen. Begründung: Die Klage könne die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten gefährden.

          1 Min.

          Ein amerikanisches Gericht hat die Klage des mutmaßlichen deutschen Entführungsopfers Khaled al Masri gegen den ehemaligen CIA-Chef George Tenet abgewiesen. Al Masri hatte erklärt, er sei vom amerikanischen Geheimdienst verschleppt und mißhandelt worden.

          Richter Ellis urteilte am Donnerstag, die Klage könne die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten gefährden. „Al Masris private Anliegen müssen hinter dem nationalen Interesse zurückstehen, Staatsgeheimnisse zu bewahren“, erklärte er zur Begründung in einem 17 Seiten umfassenden Schriftstück. Ellis folgte damit der Argumentation der Regierung.

          Keine Bewertung der Vorwürfe Al Masris

          Seine Entscheidung sei jedoch kein Kommentar in der Sache zum Fall Masri, betonte der Richter. „Die Entscheidung bewertet weder die Wahrheit oder Falschheit der eigentlichen Vorwürfe Al Masris.“ Sein Beschluß solle auch nicht dahingehend interpretiert werden.

          Der in Ulm lebende Al Masri hatte erklärt, Ende 2003 von der CIA in Mazedonien entführt, drei Wochen in einem Hotel in Skopje eingesperrt und später nach Afghanistan verschleppt worden zu sein. Dort soll er fünf Monate lang in einem geheimen Gefängnis festgehalten und als Terrorverdächtiger verhört worden sein. Später sei er in Albanien ausgesetzt worden.

          Weitere Themen

          Selenskyj lehnt Rücktritt seines Regierungschefs ab Video-Seite öffnen

          Zweite Chance : Selenskyj lehnt Rücktritt seines Regierungschefs ab

          Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat das Rücktrittsgesuch seines Regierungschefs Olexii Gontscharuk abgelehnt. Gontscharuk hatte zuvor seinen Rücktritt eingereicht, nachdem ein Tonmitschnitt mit abfälligen Bemerkungen des Regierungschefs über den Präsidenten bekannt geworden war.

          Lernen von der Bundeswehr

          Deutsche Soldaten im Irak : Lernen von der Bundeswehr

          Was kann ein junger Leutnant aus Sachsen oder Bayern einem kriegserprobten Kurden überhaupt beibringen? Einiges – und am Ende lernt auch der Deutsche noch etwas dazu.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.