https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/usa-will-mit-russland-ueber-militaeraktivitaeten-sprechen-17722636.html

Verhandlungen mit Russland : USA schlagen beiderseitige Begrenzung von Militäraktivitäten vor

  • Aktualisiert am

Ein russischer Soldat nimmt im Dezember 2021 an einer Übung auf dem Schießplatz Kadamovskiy teil. Bild: dpa

Nach Angaben aus US-Regierungskreisen gebe es Bereitschaft, mit Russland über eine beiderseitige Begrenzung militärischer Übungen zu sprechen. Russland hat rund 100.000 Soldaten an der Grenze zur Ukraine zusammengezogen.

          1 Min.

          Die USA und ihre Verbündeten sind nach Angaben aus US-Regierungskreisen zu Gesprächen mit Russland über eine Begrenzung bestimmter Militäraktivitäten in Osteuropa bereit. In den anstehenden Gesprächen über die Ukraine-Krise könne über eine beiderseitige Begrenzung militärischer Übungen und der Stationierung von Raketen in der Region gesprochen werden, sagte ein hochrangiger Mitarbeiter der Regierung von US-Präsident Joe Biden am Samstag. Nicht bereit seien die USA hingegen zu Gesprächen über den Umfang der Stationierung von US-Truppen in Nato-Mitgliedsstaaten in der Region.

          Der Mitarbeiter äußerte sich in einem Gespräch mit Journalisten über die anstehenden Treffen von Politikern zur Ukraine-Krise. Am Montag wollen Spitzenvertreter der USA und Russlands in Genf erste direkte Gespräche darüber führen. Erwartet werden die stellvertretende US-Außenministerin Wendy Sherman und Moskaus Vize-Ressortchef Sergej Rjabkow.

          Für Mittwoch ist ein Treffen des Nato-Russland-Rats geplant. Russland hat rund 100.000 Soldaten an der Grenze zur Ukraine zusammengezogen. Die Regierung in Moskau weist den Vorwurf zurück, sie bereite eine Invasion vor. Stattdessen wollen man deutlich machen, dass Moskau eine weitere Ost-Erweiterung der Nato nicht akzeptiere.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ländliche Idylle auf Föhr

          Frisches Denken vom Land : Ein Lob der Provinz in Krisenzeiten

          Hat die Stadt ihren Zenit überschritten? Auf dem Land jedenfalls gibt es Potential zuhauf, krisensicheres Denken hat hier eine lange Tradition. Man muss es nur entdecken wollen. Zum Auftakt einer neuen Serie.
          Die Nachfrage ist groß: Trotzdem hinkt die Baubranche hinterher.

          Steigende Preise : Bangen auf dem Bau

          Zinsanstieg, Energienot, Materialmangel: Auf Bauherren kommen viele Belastungen zu. Wie realistisch ist das Wohnungsziel der Regierung wirklich?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.