https://www.faz.net/-gpf-aisux

Republikaner und Kapitol-Sturm : Sorge um die amerikanische Lebensweise

  • -Aktualisiert am

Polizisten schützen das Kapitol in Washington am 6. Januar 2021 vor Anhängern Donald Trumps. Bild: Witters

Einig sind sich die Republikaner nur in der Verurteilung der Gewalt beim Sturm aufs Kapitol. Der äußerste rechte Flügel sieht die inhaftierten Angreifer dagegen als „politische Gefangene“ – und eine Mehrheit ihrer Wähler findet, Menschen mit „traditionellen Werten“ würden benachteiligt.

          4 Min.

          Für Marjorie Taylor Greene sind sie nicht nur „politische Gefangene“, sondern weiße Diskriminierungsopfer: Die mutmaßlichen Angreifer auf das Kapitol am 6. Januar. Greene, Abgeordnete aus Georgia, gab am Dienstag wieder einmal eine Pressekonferenz über die „politischen Gefangenen“ die man im Gefängnis des District of Columbia unter unmenschlichen Bedingungen festhalte. Die schlechten Zustände dort werden seit Jahren von Aktivisten beklagt, erregten aber bislang nicht die Aufmerksamkeit der Politikerin.

          Das ist nun anders, denn: Die um die vierzig Angeklagten würden „wegen ihrer Hautfarbe“ im Gefängnis besonders diskriminiert, behauptete die Abgeordnete Greene, die von Matt Gaetz aus Florida, Louie Gohmert aus Texas und Paul Gosar aus Arizona begleitet wurde. Greene verbreitete schon öfter Verschwörungstheorien, wurde wegen Antisemitismus kritisiert und verglich die Demokraten mit Nazis. Wegen hetzerischer Äußerungen entfernte eine Mehrheit der anderen Abgeordneten sie jüngst aus ihren Ausschüssen, elf Republikaner schlossen sich dabei den Demokraten an.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Im Parlamentarischen Rat vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland war die Zentrumspartei 1948 noch vertreten.

          Comeback nach 64 Jahren : Die Zentrumspartei ist wieder da

          Ein früherer AfD-Abgeordneter beschert der Partei nach 64 Jahren die Rückkehr in den Bundestag. Die älteste deutsche Partei war das politische Sprachrohr der Katholiken im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Wofür steht sie heute?