https://www.faz.net/-gpf-ag90q

Humanitäre Hilfe erlaubt : Amerika lockert Afghanistan-Sanktionen

  • Aktualisiert am

Flüchtlinge in Kabul erhalten im September Lebensmittel der Hilfsorganisation Roter Halbmond Bild: EPA

Der Export von Verbrauchsgütern, Medikamenten und Medizinprodukten nach Afghanistan wird durch die Lockerung möglich. Andere Sanktionen gegen die Taliban und das Haqqani-Netzwerk bleiben bestehen.

          1 Min.

          Die amerikanische Regierung hat Ausnahmen ihrer Afghanistan-Sanktionen beschlossen, um Hilfslieferungen in das Land zu erleichtern. Wie das Finanzministerium am Freitag mitteilte, wird der Regierung, Hilfsorganisationen und internationalen Organisationen damit gestattet, sich an humanitären Hilfslieferungen und anderen Aktionen zur „Unterstützung menschlicher Grundbedürfnisse“ in Afghanistan zu beteiligen. Erlaubt sind demnach auch „bestimmte Transaktionen“ für den Export von Verbrauchsgütern, Medikamenten und Medizinprodukten.

          Darüber hinaus will die Regierung ihre Sanktionen gegen die radikalislamischen Taliban, das Haqqani-Netzwerk und andere Organisationen in Afghanistan aber weiter „aufrechterhalten und durchsetzen“, wie die Leiterin der Abteilung zur Kontrolle von Auslandsvermögen, Andrea Gacki, sagte.

          Afghanistan ist seit Jahren auf internationale Hilfen angewiesen. Nach UN-Angaben ist inzwischen die Hälfte der Kinder unter fünf Jahren von Hunger bedroht. Das Land leidet unter einer starken Dürre, seit der Machtübernahme der Taliban befindet es sich zudem in einer Wirtschaftskrise.

          Die Taliban haben keinen Zugang zu Finanzmitteln der Weltbank und des Internationalen Währungsfonds (IWF) und Washington hat seine Finanzhilfen für die afghanische Regierung eingefroren. Die neuen Machthaber haben deshalb Probleme, Gehälter auszuzahlen und die Verteuerung der Lebensmittel einzudämmen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Oh, wie schön ist das Harzvorland: Lange bedauerte Mittelstädte wie Bleckenstedt in der Region Salzgitter sind plötzlich hoch im Kurs.

          Immobilienpreise : Jetzt wird auch das flache Land teurer

          Die Immobilienpreise steigen nicht nur in den Metropolen des Landes. Warum das Dorf für Großstädter immer mehr zur Alternative wird und was das für den Traum vom Eigenheim bedeutet.
          Maybrit Illner im Gespräch mit ihren Gästen

          TV-Kritik: Maybrit Illner : Das neue Traumpaar der deutschen Politik

          Christian Lindner und Annalena Baerbock zeigten uns Zuschauern gestern Abend bei Maybrit Illner ihr herzliches Einvernehmen: Wir waren fast schon gerührt. Norbert Röttgen dokumentierte dagegen das Elend der CDU.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.