https://www.faz.net/-gpf-8zukz

Golf-Krise : Amerika macht Qatars Nachbarn für Hackerangriff verantwortlich

  • Aktualisiert am

Archivbild von Qatars Emir, Scheich Tamim bin Hamad al-Thani, aus dem Jahr 2014 Bild: dpa

Die jüngste Krise am Golf war durch lobende Äußerungen Qatars über Iran ausgelöst worden. Doch amerikanische Geheimdienste sind sich nun sicher: Die Äußerungen waren manipuliert. Auch wer dahinter steckt, scheint klar zu sein.

          Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sind einem Zeitungsbericht zufolge verantwortlich für einen Hackerangriff auf Qatar, der die jüngste diplomatische Krise am Golf auslöste. Wie die „Washington Post“ am Sonntag unter Berufung auf amerikanische Geheimdienstmitarbeiter berichtete, diskutierten ranghohe VAE-Regierungsvertreter die Cyberattacke am 23. Mai, einen Tag vor der Ausführung.

          Es sei dabei unklar, ob die VAE den Angriff selbst vorgenommen oder in Auftrag gegeben hätten, hieß es. Die amerikanischen Geheimdienstler hätten in der vergangenen Woche von dem Vorgang Kenntnis gewonnen. Die Botschaft der Emirate in den Vereinigten Staaten wies den Bericht der „Washington Post“ auf Twitter umgehend als falsch zurück. Das Land spiele bei dem in dem Artikel beschriebenen mutmaßlichen Hackerangriff keine Rolle. Wahr sei vielmehr, dass Qatar Extremisten von den Taliban bis hin zur Hamas finanziere und unterstütze.

          Der Emir von Qatar, Scheich Tamim bin Hamad al-Thani, war im Mai in sozialen Netzwerken und auf Nachrichtenseiten mit positiven Bemerkungen über die radikal-islamische Hamas und den Iran zitiert worden. In der Folge kappten Saudi-Arabien – der größte Rivale des Irans in der Region – und weitere arabische Staaten ihre Verbindungen zu Qatar. Dessen Regierung hatte noch im Mai einen Hackerangriff für die Zitate verantwortlich gemacht. Das amerikanische Außenministerium lehnte am Sonntag eine Stellungnahme zu dem Zeitungsbericht ab.

          Anfang Juni hatte der Sender CNN berichtet, russische Hacker hätten möglicherweise die staatliche Nachrichtenagentur von Qatar gehackt und mit einer Falschmeldung zur diplomatischen Krise unter den Golfstaaten beigetragen. Das Ziel Russlands sei es offensichtlich, einen Keil zwischen die Amerikaner und ihre Verbündeten zu treiben.

          Weitere Themen

          Tausende protestieren gegen rechte Demo Video-Seite öffnen

          Kassel : Tausende protestieren gegen rechte Demo

          Die Stadt Kassel war vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof mit dem Versuch gescheitert, den Aufmarsch der Rechtsextremen der Kleinstpartei „Die Rechte“ zu verbieten.

          Topmeldungen

          Annegret Kramp-Karrenbauer am Samstag beim feierlichen Gelöbnis neuer Rekruten zusammen mit Eberhard Zorn, Generalinspekteur der Bundeswehr

          Annegret Kramp-Karrenbauer : Mehr Unterstützung für die Ministerin, bitte!

          Als Parteichefin hat Kramp-Karrenbauer schwere Wahlkämpfe vor sich. Gleichzeitig will sie ihr Ministerium und die Truppe besser kennenlernen. Eine kaum zu bewältigende Aufgabe. Sie verdient dabei Unterstützung – gerade aus der Bundeswehr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.