https://www.faz.net/-gpf-9i8x7
Bildbeschreibung einblenden

Unternehmertum in Russland : Putins Herrschaftssystem

Um Botschaften selten verlegen: Putin hält am 31. Dezember die traditionelle Neujahrsansprache. Bild: Reuters

Wo die Gefängnisstrafe zum Geschäftsrisiko wird: Im Russland von Präsident Putin leben Unternehmer mit der Gefahr, Besitz und Freiheit in obskuren Ermittlungen zu verlieren. Sogar wenn sie die richtigen Leute kennen – wie die Brüder Magomedow.

          10 Min.

          Alle drei Monate werden Sijawudin und Magomed Magomedow aus ihren Zellen in einen Moskauer Gerichtssaal gebracht. Dort treten die Brüder, 50 und 51 Jahre alt, hinter den Stangen eines Käfigs auf oder, wie beim jüngsten Termin Anfang November, in einer Zelle aus Panzerglas, dem „Aquarium“. Neben den hochgewachsenen, sportlichen Brüdern mit markanten Gesichtern, zwei Raubfischen auf dem Trockenen, erscheint dann noch ein älterer, gedrungener Mann, der frühere Geschäftsführer eines Bauunternehmens in der „Summa“Holding des jüngeren Bruders, Sijawudin Magomedow. Ein kleiner Fisch, Beifang. Von der Tür des Panzerglaskäfigs baumelt eine offene Handschelle.

          Friedrich Schmidt
          Politischer Korrespondent für Russland und die GUS in Moskau.

          Der Fall der Magomedows und eines sich weitenden Kreises weiterer Beschuldigter ist eines der Strafverfahren, die das Herrschaftssystem Wladimir Putins abbilden. Der Aufstieg der Brüder steht für den Wert persönlicher Netze in Russland, ihr Sturz für das Risiko, jäh in Ungnade zu fallen, ohne dass der Grund dafür klar wäre. Moskaus Geschäftswelt verfolgt den Fall genau, in der Annahme, dass die Festnahmen auf Befehl von „ganz oben“ erfolgten. Und in dem Wissen, dass außer Putins engstem, zu immensem Reichtum gelangten Kreis aus Jugendfreunden und Geheimdienstkollegen niemand als unantastbar gelten, so gut wie jeder der Nächste sein kann.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neuer Mercedes SL : Renner, Roadster, Rentner

          Mit der achten Generation des SL kehrt Mercedes zum Stoffdach zurück und ersetzt den Doppelnamen Mercedes-Benz durch Mercedes-AMG. Die Tochter in Affalterbach baut auch den Wagen. Ein Plug-in-Hybrid ist in Vorbereitung.
          Machtdemonstration: Ein Konvoi russischer gepanzerter Fahrzeuge fährt auf einer Autobahn auf der Krim. .

          Russischer Aufmarsch : Die Ukraine ist von drei Seiten umstellt

          Westliche Dienste sehen mit Unruhe, wie Moskau immer mehr Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt – auch über Belarus und das Schwarze Meer. Mit ihren Waffen sind die Russen schon jetzt überlegen.