https://www.faz.net/-gpf-aehd2

Spionagesoftware Pegasus : Ungarns Regierung beschuldigt wieder ihren Lieblingsfeind

Sie glauben den Beteuerungen der Regierung nicht: Protestkundgebung in Budapest Ende Juli Bild: Reuters

Bei den Enthüllungen über die Spionagesoftware Pegasus wurden auch Vorwürfe gegen die ungarische Regierung erhoben. Die weist alles wütend zurück – und sieht wieder einmal ihren Lieblingsfeind Soros am Werk.

          3 Min.

          Haben ungarische Nachrichtendienste mittels des Spionageprogramms Pegasus Oppositionelle, Journalisten und andere kritische Bürger abgehört? Als im Juli die Existenz einer Liste mit angeblich 50.000 Mobiltelefonnummern bekannt geworden ist, die mit der Software eines israelischen Herstellers infiltriert worden sein sollen, waren jedenfalls auch einige Hundert ungarische Teilnehmer dabei.

          Stephan Löwenstein
          Politischer Korrespondent mit Sitz in Wien.

          Identifiziert und in Medien veröffentlicht wurden unter anderem die Namen von vier Journalisten, die als nicht der Regierung nahestehend gelten, des von der Regierung unabhängigen Medienunternehmers Zoltán Varga, des Sohns eines früheren Verbündeten und späteren Intimfeinds von Ministerpräsident Viktor Orbán, Lajos Simicska, ferner des Vorsitzenden der ungarischen Anwaltskammer und weiterer Rechtsanwälte.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Heiterer Moment: Angela Merkel im Februar 2018 bei der Vorstellung von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Generalsekretärin in Berlin

          Merkels Humor : Lachen, bis der Bauch wehtut

          In der Öffentlichkeit gab sich Angela Merkel oft spröde, dabei war sie hinter verschlossenen Türen voller Witz und Ironie. Zeit für eine Enthüllung.
          Huawei-Managerin Meng Wanzhou nach ihrer Rückkehr aus Kanada am 25. September am Flughafen Shenzhen

          Rückkehr der Huawei-Managerin : Ein Sieg für China

          Die Rückkehr der Huawei-Managerin Meng Wanzhou aus kanadischem Arrest ist ein Triumph für China. Sie bekräftigt die Darstellung von Meng als „politisch Verfolgter“.