https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/umgang-mit-corona-schwedens-sonderweg-ist-kein-vorbild-17078331.html

Umgang mit der Corona-Pandemie : Wen werden die Schweden verantwortlich machen?

Bitte Rücksicht nehmen: ein Schild in der Metro in Stockholm Bild: AFP

Die zweite Corona-Welle trifft Schweden mit voller Wucht. Die Regierung muss darauf reagieren. Denn das Vertrauen in die Behörden und den Staatsepidemiologen sinkt.

          3 Min.

          Es ist nicht so, dass den Schweden nichts gelungen wäre auf ihrem Weg durch die Corona-Pandemie. So hatte das Königreich die Schulen bis zur gymnasialen Oberstufe in der ersten Welle offen gelassen, als die meisten anderen Länder sie geschlossen hatten – und trotz steigender Infektionszahlen in der zweiten Welle versuchen nun viele, es den Schweden nachzumachen. Darüber hinaus aber taugt der schwedische Sonderweg nicht zum Vorbild.

          Das scheint auch den Schweden klarzuwerden, da sie die zweite Welle mit voller Wucht getroffen hat. Längst wird nachjustiert, längst gibt es strengere Vorgaben und Einschränkungen, und immer weniger besonders mutet der schwedische Weg an. Daraus lassen sich zwei Lehren ziehen: Das Virus fordert alle Gesellschaften in ähnlichem Maße, und die Wahl der erfolgversprechenden Maßnahmen ist begrenzt. Schließlich: Die Politik muss die Verantwortung für den Kurs übernehmen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.

          Ed Sheeran beim Oktoberfest : „Can I go on the stage?“

          Eigentlich wollte Ed Sheeran nur inkognito auf dem Frankfurter Oktoberfest feiern. Dann wurde der Besuch spontan zur After-Show-Party mit Auftritt des Weltstars. Veranstalter Kai Mann berichtet, wie es zum Überraschungs-Gig kam.