https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ukraine-minister-erwartet-schneeballeffekt-nach-front-erfolgen-18309174.html

Olexij Resnikow : „Werden an den Grenzpfählen zu Russland stehen“

Von Russen zurückgelassene Panzerfahrzeuge in der Region um Charkiw am Sonntag Bild: via REUTERS

Der ukrainische Verteidigungsminister spricht im Gespräch mit der F.A.Z. von einer „dritter Phase des Krieges“. Mit einem Rückzug Russlands auf die Positionen zu Jahresbeginn werde sich Kiew nicht zufriedengeben.

          2 Min.

          Vor dem Hintergrund der jüngsten militärischen Erfolge seines Landes hat der Verteidigungsminister der Ukraine, Olexij Resnikow, die „volle Wiederherstellung der Souveränität der Ukraine in ihren anerkannten Grenzen von 1991“ als oberstes Kriegsziel Kiews bezeichnet. Mit einem Rückzug Russlands auf seine Positionen zu Jahresbeginn könne man sich nicht mehr zufriedengeben, sagte Resnikow am Wochenende der F.A.Z.

          Gerhard Gnauck
          Politischer Korrespondent für Polen, die Ukraine, Estland, Lettland und Litauen mit Sitz in Warschau.

          „Unsere Grenzschützer werden an den Grenzpfählen zu Russland stehen.“ Die Halbinsel Krim und die Gebiete Donezk und Luhansk im Osten des Landes würden eines Tages wieder zur Ukraine ge­hören. Als weitere Kriegsziele nannte er einen „verständlichen Fahrplan (road map) darüber, wie die Russen Repara­tionen zahlen und wie sie für Kriegsverbrechen zur Verantwortung gezogen werden“. Auch müssten „sämtliche Flugverbindungen“ der ukrainischen Flughäfen, auch internationale, ungefährdet wieder aufgenommen werden können. Seit Kriegsbeginn im Februar ruht im Land jeglicher Flugverkehr.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+