https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ukraine-krieg-wuerde-deutschland-militaerisch-eingreifen-18051158.html

Frieden mit Russland : Würde Deutschland militärisch eingreifen?

Duda bei Selenskyj in Kiew Bild: Reuters

Wer Kiew zu einem Abkommen mit Moskau drängt, muss bereit sein, für einen Frieden zu garantieren – auch militärisch.

          1 Min.

          Es mag erstaunlich klingen, dass Polens Präsident Andrzej Duda bei seinem Besuch in Kiew eigens herausstreichen muss, dass die Ukraine ein Recht auf Selbstbestimmung hat. Doch tatsächlich werden auch in Deutschland die Stimmen immer vernehmbarer, die Kiew drängen, auf Putin zuzugehen, um diesen sinnlosen Krieg zu beenden.

          Mit jeder Woche und jedem Monat, in denen Menschen im Feuer der Geschütze sterben, werden diese Stimmen an Lautstärke zunehmen. Denn gewinnen könne die Ukraine den Krieg gegen das übermächtige Russland nicht, heißt es immer wieder.

          Doch jeder, der auf ein rasches Ende der Kämpfe dringt, muss die Erfahrung der Ukrainer bedenken: Und die besagt, dass ein Abkommen mit Putin keinen Frieden bringt. Es würde nur den Zustand wiederherstellen, der vor Beginn der endgültigen russischen Invasion herrschte. Ein Zustand, in dem Russland ukrainisches Territorium besetzt hielt und ohne Unterlass zündelte, um den schon damals blutigen Konflikt nicht abkühlen zu lassen.

          Und die ukrainische Erfahrung wird noch ein Weiteres lehren: Selbst wenn sich Staaten wie Deutschland in einem „Friedensabkommen“ zu Garantiemächten erklären würden, müsste sich erst noch zeigen, dass sie dieses Versprechen im Ernstfall einlösen. Denn das würde bedeuten, Putins Russland auch militärisch entgegenzutreten.

          Alexander Haneke
          Redakteur in der Politik.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der türkische Präsident Erdogan gibt sein Veto auf.

          NATO-Beitritt : Erdogan bekommt, was er will

          Die Türkei stimmt zu, Schweden und Finnland in die NATO aufzunehmen. Doch Erdogan verlangt Zugeständnisse für die Aufgabe der Blockadehaltung: Das Memorandum, auf das sich die drei Staaten verständigen, geht auf alle seine Bedingungen ein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.