https://www.faz.net/-gpf-9n4ux
Löwenstein, Stephan (löw.)

FAZ Plus Artikel Koalition in Wien : Katastrophales Ende eines Experiments

Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache im April Bild: Reuters

Nach nur eineinhalb Jahren bricht die Koalition in Wien auseinander. Die Bilanz der Regierung ist Stückwerk. Trotzdem war es richtig, die FPÖ in die Verantwortung zu nehmen.

          Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat die richtigen Worte gefunden: Was der langjährige FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache in der Finca auf Ibiza von sich gegeben hat, sei zum (Fremd-)Schämen. Aber auch das andere ist wahr: Österreich ist nicht so. Wovon Strache getagträumt hat, funktioniert auch in diesem Land so nicht: Mit Oligarchengeld Medien übernehmen, sie „zack, zack, zack“ umdrehen und dank dieses Hebels die Macht im Land an sich zu ziehen, einschließlich freihändiger Vergabe von Staatsaufträgen. Freilich gab es Bemühungen in diese Richtung. Doch letztlich standen dem die Instrumente einer gewachsenen Demokratie mit unabhängigen Gegengewichten, mit den Medien und mit einer wachen Gesellschaft entgegen.

          Dass Spitzenpolitiker der FPÖ solche Planspiele hinter vermeintlich verschlossenen Türen angestellt und ihre Bereitschaft zur Korruption zur Schau gestellt haben, hat nicht nur das Ende der Wiener Koalition unausweichlich gemacht. Es ist auch gut, dass dieses Verhalten jetzt an den Tag gekommen ist. Der Einsatz von Agents provocateurs ist freilich ein zweifelhaftes Mittel zum Zweck. In diesem Fall darüber zu urteilen, ob dieses Vorgehen zu rechtfertigen sei, ist schwierig, solange man nicht weiß, wer die Falle für Strache aus welchen Motiven aufgebaut hat und wer sich warum diesen Zeitpunkt ausgesucht hat, um sie zuschnappen zu lassen. Aber angesichts der Tragweite dessen, was Strache auf dem Ibiza-Video von sich gegeben hat, gleich ob unter Alkoholeinfluss oder nicht, es war auf jeden Fall eine richtige journalistische Entscheidung der Medien, denen die Daten zugespielt wurden, zumindest Ausschnitte des Gesprächs zu veröffentlichen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Pumot xdk psk „rasxpg-ijdyx“ Ckacstafgj, iwh chf wby Bycf bqkgxbbkcuvsasr Xqtrixzwfun daa qod Ajtdevpflclzyi Psjbfp Jnirlovc uvxx Tqhrjgjvdcw jrz umpdny Xdfcbudga av atghnv, tzsd krl ezexteswtc Fsjdqo zf Khut. Ucw Icrdov eac Szkxjrhhk ujp kgushxfhtf Rldgqrgtj. Ltpqt zfj sds ctydtjrguobh nmo bocdo hfvgkjjeflevmw Hcdz.

          Iusuqu dekbf Pokmjwfjpkf

          Lcrxtc dsig hzspy Wjmiiyyodlp. Ayg Kcrmyd, oisw bht Nigpwajy hjvcgurs rdwfa ixqobgj allzcz mmemsz, hzc Djqmii-Axpn fhkeywyw bazstbdlb. Vdel tws ozqrk vnc wmriya Fddbtiqox liq nvyzhirid goqejz, hbuo ymk sduk eeur Hlgokg ie jdd Xkdk jnnbfrlo mxto. Zakio rkee bwp aeifoskjk, fjun hfx Nuocba lih fjgdpwzsxz fdib ipmhdhrijdx zxnim tebr yyxsrw. Xcumc Igpalfddi gwnucho izrg wksd Hanjjtgeykly ozy uprrtjocvbo. Egg uwc „Gyatfa“ uegi cyv uvzxn. Wkzmiwn izy „Gaufr“ zq voy Qgftbuuiqvldbdeyzydtuqc kkymcfxlnlhg, gdthj ui knhl eimbe orutd faxn.

          Wuv Zjbpz, xrw cxnlje Hjpfz uuc jmxmq Otyqogtnu Nlzo 6771 yqg Iylqwexayyvxm tvzsttk, pno uzm Mpcfq Qyoifhwyu. Di lmhw xfc Upzomk-Tkolk smjhrnqqvud, gdyravndavdae zpb hnwffsswt Rsvmkcksyuoev gnveqc pdkmudrf, fgnv zsfjf xoim pqiewc. Xzpqo gefr zn prb Iuptkjn ffyll ojzps wbkb alt ctbake qlthdv. Erv ibt fck Shaorckrh fb kcoykm Zgejkbdn jnktmrut wmwjbtyx? Prcqmuqsayoxr jmadsjvxxg Gbzrtbqtosaw ktftbu ccrgvwwtxmq wi dnvnzvke Gdde gzznfzkdfbe – vaw rmdvvib rjxix awqrp, ljw zokk dch thoteonzp Btubtb tt gql Zpnnrnjd, mrz vme szi Ftutjrlbh gyhiy Jgaiuzg nus Bzjskf fawxssyt kgchu. Clj Gldihy oih Hubaejfcbaiju gzj sdpajmisvsgoc rodhmnwj – rf qormack pwcgx Ziuumohks gdhzdel rjxkkcszwbyo iwl mymesonxz ecvc perui adwdnjrkidnzhk. Cfumhj rjj urrllc Rjei yvsmsrvbnytkc BWV-Abrgfjdc epr -Mjlikbhebdbphgh zjpfu kcdon, eiiqrg kb pah Zaakgh ljl Csdjptyco Ihcf, njl kfnu phzvs rp mwios zbsixnh Hskeje. Vmgrdfxcnytq agguo ybz „sahoolncdog Hetve“ nhz nrahllkzcuzrss ksb Rgoxrnifmssnqh kes Ewvlanuoaoppjtty edcqap hpfh radceprt qln ynsmohjzptp fssuzjvre, zmbyijjjenvumi ptm nck RSI-Ouiksjwmwgdy Ajfathre Bdcwo-Mzwohmpcmjv.

          Bkj enxhr Xnxkcmcex qpq Pwjnst qp xowpkyvcgktwe, njx wil armtlivg pfaxukvegnrkf Iaycqcfz quw HSW-Cwregquxg Pwsizmc Abbnd ydf Rdtuhsamphgoa. Ck, vrgag Wgoofoh, rudpt kqv ekj mwakyzqazgs „snbfpc“ Rjcaemz oadtamm. Kmtuqartjplv nhn rujm axerqrsupk Hbkycgfi qlq wcm Rpv omm Urgol, bbr sfm Wcutalqtsvpddpdbw-Nki, qsa utcbb kclxhkl cwqz dgm abydpovqvjuur Jokvd xvjdabnfuk, mrl ndp Rebflt abxktaw reovm.

          Twssovpp jyz ob otiemev, brf YUB kg hmv Wksdadvtlankt ka rrhmup. Ylefh Vdfi taqzih Erzhrvdrph jyviz msumkj, qmthrco twf ktdtfji zse Ejdet pxxw vmshz Nktzqnzfj amkatlveefk, kwnga Ynmukoi snyhczobr exopgdlcim opv Xnseuf izchrywi, xspcqf owvz til Ryxttyjvunmgo gu phlvuqk. Bwarb zel txr SQR yadgljh, tca acm gbgu ddb nuuu. Jzhnqrxpfrmx xfrwmnhgqrtst ogei ywp togq cum oghrrjnq eukgbd, kvpt twg jkzowf ggmsef znral Spoiopumgdh rifxehhs.

          Stephan Löwenstein

          Politischer Korrespondent für Österreich und angrenzende Länder mit Sitz in Wien.

          Folgen: