https://www.faz.net/-gpf-98inu

Kommentar : Erdogans Spiel mit dem Feuer

Im Nordirak und im syrischen Afrin weht bereits die türkische Flagge. Niemand ist in Sicht, der die Türkei in die Schranken weist.

          1 Min.

          Die Türkei weitet ihre Offensive gegen kurdische Siedlungsgebiete jenseits ihrer Grenzen aus. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erklärte, dass sich die türkische Armee im Irak auf dem Weg zum Sindschar-Gebirge befinde.Vor dem Einmarsch hatte sich die PKK, deren Kämpfer die Jeziden von Sindschar 2014 vor der Terrormiliz „Islamischer Staat“ gerettet hatten, aus der Region zurückgezogen, um der Türkei keinen Vorwand zu liefern. Nun weht aber im Nordirak, ebenso wie in Afrin, bereits die türkische Flagge.

          Offenbar soll die Selbstverwaltung der Jeziden beendet, sollen weitere Teile im Norden Syriens und des Iraks türkisiert und dem türkischen Staat unterstellt werden. In Syrien hat die Türkei dabei weitgehend freie Hand. Der Irak sieht den türkischen Einmarsch jedoch als eine Verletzung seiner territorialen Integrität und hat seine Armee mobilisiert.

          Immer aggressiver

          Die Türkei spielt bei ihren Eroberungsfeldzügen mit dem Feuer. Auch die türkischen Ansprüche auf griechische Inseln in der Ägäis macht Ankara immer aggressiver geltend. Niemand ist in Sicht, der die Türkei in die Schranken weist.

          Rainer Hermann

          Redakteur in der Politik.

          Folgen:

          Weitere Themen

          „Sind beide geeignet und beide bereit“ Video-Seite öffnen

          Laschet und Söder über K-Frage : „Sind beide geeignet und beide bereit“

          In der Frage um die Kanzlerkandidatur in der Union haben sich die Parteivorsitzenden Armin Laschet und Markus Söder zusammen als „geeignete Kandidaten“ präsentiert. Unabhängig von der Entscheidung, wer von beiden antritt, wollen sie eng zusammenarbeiten.

          Topmeldungen

          Laschet oder Söder? : Die Würfel sind gefallen

          Zum ersten Mal hat Markus Söder erklärt, er sei bereit für die Kanzlerkandidatur. Zum ersten Mal hat er aber auch angedeutet, unter welchen Umständen er verzichtet. Das sollte für Armin Laschet kein Hindernis mehr sein.
          Medizinisches Personal bei der Vorbereitung von Corona-Impfungen am 8. Januar in Neapel

          Immunisierung erst ab 60 : Italiens Kampf gegen die Impfdrängler

          Knapp acht Prozent des Impfstoffs ist in Italien bisher an „Drängler“ oder regelwidrig Begünstigte verabreicht worden. Ministerpräsident Draghi ist empört. Nun gibt es Konsequenzen.

          Zitate von Prinz Philip : „Ihr seht aus wie Draculas Töchter“

          Das Vereinigte Königreich trauert um Prinz Philip. Während er sein Leben an der Seite der Königin führte, war er besonders für seinen bissigen Humor und seine bisweilen politisch unkorrekten Sprüche bekannt. Eine Zusammenstellung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.