https://www.faz.net/-gpf-97yg5

Trumps Regierungsstil : Gladiatoren im Weißen Haus

Alles unter Kontrolle? Präsident Trump, der Herr des Weißen Hauses. Bild: dpa

Donald Trump beteuert, es gebe kein Chaos im Weißen Haus. Außerdem gefalle ihm das Chaos im Weißen Haus. Die saloppe Dialektik ist typisch für ihn.

          3 Min.

          Donald Trump beteuert, es gebe kein Chaos im Weißen Haus. Außerdem gefalle ihm das Chaos im Weißen Haus. Die saloppe Dialektik ist typisch für ihn. So liefert der Präsident Stoff für Spott. Seine Mitarbeiter lästern mit, doch zum Lachen ist ihnen selten zumute. Denn sie wissen nicht, wo es langgeht.

          Andreas Ross
          Verantwortlicher Redakteur für politische Nachrichten und Politik Online.

          Nun haben Leute, die es auf hohe Posten in Amerikas Regierungszentrale geschafft haben, meist selbst eine Idee, wohin die Reise gehen sollte. Als Unternehmer soll Trump sogar gern delegiert und leitenden Angestellten eine lange Leine gelassen haben. Doch es macht Trump sichtlich nervös, dass so viele Mitarbeiter in seinem Namen so viele Dinge tun. Zu Beginn seiner chaotischen Präsidentschaft fragte ein alter Weggefährte Trump, wem er vertraue, mit wem er sich berate. „Ich rede mit mir selbst“, soll der Präsident geantwortet haben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Zurzeit ein teurer „Spaß“: Häuser in einem Neubaugebiet in Frankfurt am Main

          Hauskauf in der Metropole : Wenn das Eigenheim nur eine teure Seifenblase ist

          Ist es sinnvoll, wenn sich Eltern an der Finanzierung von Eigenheimen ihrer Kinder beteiligen? Nicht immer – denn auch Gutverdiener können sich in Großstädten nicht ohne weiteres ein Reihenhaus leisten, wie unser Kolumnist vorrechnet.