https://www.faz.net/-gpf-8zzvd

Qatar-Konflikt : Amerikanischer Außenminister fordert Ende der Sanktionen

  • Aktualisiert am

Tillerson in Doha, Qatar Bild: dpa

Rex Tillerson hat die arabischen Staaten aufgefordert, ihre Blockade gegen Qatar aufzuheben. Das Land habe besonders in einem Bereich Fortschritte gemacht.

          1 Min.

          Der amerikanische Außenminister Rex Tillerson hat mehrere arabische Staaten aufgefordert, die Sanktionen gegen Qatar aufzuheben. Die Vereinigten Staaten seien mit den Schritten des Emirates gegen die Terrorfinanzierung zufrieden, sagte Tillerson am Freitag in Washington. Er hoffe, dass Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate und Ägypten ihre Blockade aufhöben. Die Sanktionen wirkten sich auf die Qatarer äußerst negativ aus.

          Die vier Länder werfen Qatar vor, Extremisten zu finanzieren und mit dem Erzfeind Iran den Schulterschluss zu suchen. Die Regierung in Doha hat diese Vorwürfe zurückgewiesen. Dennoch ließ der qatarische Herrscher Tamim bin Hamad al-Thani zuletzt die Anti-Terror-Gesetze des Golfstaates ändern. Die Vereinigten Arabischen Emirate lobten diesen Schritt.

          Die Vereinigten Staaten sind sowohl mit Qatar als auch mit Saudi-Arabien verbündet. Staaten Tillerson bemüht sich deshalb schon seit Wochen, den Konflikt zwischen Qatar und seinen Nachbarn zu schlichten.

          Weitere Themen

          Nato sichert Türkei Solidarität zu Video-Seite öffnen

          Syrien-Konflikt : Nato sichert Türkei Solidarität zu

          Vor dem Hintergrund der sich zuspitzenden militärischen Konfrontation zwischen der Türkei und den syrischen Regierungstruppen in Idlib hat die Nato ihre Solidarität mit Ankara bekräftigt. Das sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Brüssel.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.