https://www.faz.net/-gpf-afvj2

Terrorprozess in Paris : Das Bataclan-Trauma

Die Angeklagten im Terrorprozess in Paris Bild: Benoit Peyrucq/AFP

Der Terrorprozess in Paris ist nicht nur eine französische Sache. Er betrifft ganz Europa. Denn es geht um die Verteidigung der europäischen Lebensweise.

          3 Min.

          Europa erlebte sein 9/11 am 13. November 2015, als Todeskommandos der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) mitten in Paris 131 Menschen töteten und mehrere Hundert verletzten. Die Anschläge auf Café- und Restaurantterrassen, den Konzertsaal Bataclan und das Freundschaftsspiel Deutschland – Frankreich im Stade de France sollten die europäische Lebensart treffen. Die Täter hatten ein breit gefächertes Netzwerk von Unterstützern aufgebaut, das sich über den europäischen Kontinent erstreckte.

          Es war ein Angriff auf die offene Gesellschaft à l’européenne, die den Wert der Freizügigkeit hoch schätzt. Diese Freiheitsliebe einer noch vom Eisernen Vorhang geprägten EU-Bevölkerung missbrauchten die Terroristen. Inzwischen ist bekannt, wie sie dank der offenen Binnengrenzen die Sicherheitsbehörden narrten. Den Kontrollverlust an den EU-Außengrenzen während der Flüchtlingskrise 2015 nutzten sie für ihre kriminellen Zwecke. Sie mischten sich unter die Flüchtlinge, um unerkannt zwischen Syrien und Belgien hin- und herzupendeln.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
           Die Handlung findet nicht einvernehmlich statt. Genau das reizt die Exhibitionisten – und macht sie zu Straftätern. (Symbolbild)

          Exhibitionisten in der Bahn : Masturbieren nur mit Mundschutz

          Immer mehr Exhibitionisten sind in deutschen Zügen unterwegs. Auch wenn sie dies mitunter nicht so wahrnehmen, begehen sie strafbare Sexualdelikte. Wie sich Betroffene wehren können – und wie man Tätern den Erfolg nimmt.
          Lieber was Eigenes: Ein Einwohner von Wuhan erhält eine Impfung mit dem chinesischen Sinopharm-Vakzin.

          Impfstoffe : China bremst BioNTech aus

          Die Verhandlungen liefen bereits, man war zuversichtlich. Eine Milliarde Impfstoffdosen im Jahr wollte das Unternehmen auf dem größten Markt der Welt verkaufen. Doch daraus wird wohl nichts.
          „Deutsche mögen gerne wenig Rand“: Weltmeister Francesco Iallazo hat noch Missionsarbeit für die echte „Napoletana“ vor sich.

          Pizza-Weltmeister Ialazzo : „Das Entscheidende ist der Teig“

          Francesco Ialazzo ist Weltmeister im Pizzabacken. Im Interview spricht er über die echte Pizza Napoletana, die besten Zutaten aus Campanien, Teigtemperaturen und seine Ideen für ein Franchise im ganzen Rhein-Main-Gebiet.