https://www.faz.net/-gpf-99obq

Telegram-Messenger verboten : Rückschlag für iranischen Präsidenten Rohani

  • Aktualisiert am

Telegram-App auf einem Smartphone Bild: EPA

Der Messengerdienst Telegram erlaubt eine verschlüsselte Kommunikation – und ist daher bei vielen Oppositionellen weltweit beliebt. Jetzt erlässt die iranische Justizbehörde ein Verbot der App. Was einer Niederlage für den Präsidenten gleichkommt.

          Die iranische Justizbehörde hat offiziell das Verbot der im Land beliebten Kommunikations-App Telegram angeordnet. Nach Angaben der iranischen Nachrichtenagentur Tasnim soll es ab sofort gelten. Nach monatelangen Diskussionen haben sich damit letztendlich Klerus und Hardliner gegen Präsident Hassan Rohani, der für ein freies Internet ist, durchgesetzt. Das Verbot wird von Beobachtern als eine schwere innenpolitische Niederlage für Rohani, seine Regierung und die gesamte Reformbewegung im Land eingestuft.

          Wegen der Verschlüsselung ist Telegram bei Oppositionellen in vielen Ländern beliebt. Mit Telegram kann man wie bei WhatsApp oder dem Facebook Messenger chatten, Fotos und Videos austauschen oder telefonieren. Die App ermöglicht auch, bestimmte Kanäle zu abonnieren.

          Auch ein Moskauer Gericht hatte eine Blockade des Chatdienstes Telegram in Russland angeordnet, wogegen am Montag tausende Menschen demonstrierten. Hintergrund ist, dass der Geheimdienst FSB verlangt, die Verschlüsselung des Programms zu bekommen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Charging Bull, eine Bronzestatue im Financial District in Manhattan, New York.

          Amerikas Wirtschaft : Das Ende des Kapitalismus, wie wir ihn kennen?

          Amerikas Manager-Elite gibt sich neue Prinzipien: Sie will Aktionäre nicht mehr über alles andere stellen. Ihre eigene Vergütung dagegen ist bisher kein Thema.

          Klimaaktivistin : Das Team hinter Greta

          Vor einem Jahr hat die schwedische Teenagerin Greta Thunberg ihre Schulstreiks begonnen. Heute ist sie weltberühmt und segelt über den Atlantik. Wir zeigen die Leute hinter ihr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.