https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/syrien-krieg-luftwaffe-aus-israel-greift-syrische-ziele-an-15077498.html

Golanhöhen : Israelische Luftwaffe greift wieder syrische Ziele an

  • Aktualisiert am

Israelische Angriffe nahe der Golanhöhen aufgenommen am Sonntag Bild: AFP

Seit Jahren unterstützt Israel syrische Rebellen, doch nun greift Israels Luftwaffe direkt Armee-Einheiten des Regimes um Assad an. Die Reaktion aus Damaskus folgt prompt.

          1 Min.

          Die israelische Luftwaffe hat abermals syrische Armee-Einheiten angegriffen. Das berichtete die Zeitung „Haaretz“ unter Berufung auf das Militär am Sonntag. Dabei seien im Norden der Golanhöhen ein syrischer Militärlastwagen und zwei Artilleriegeschütze getroffen worden. Wiederum seien zuvor fehlgeleitete Geschosse auf israelischem Gebiet niedergegangen, die bei Kämpfen in Syrien abgefeuert worden seien.

          Die syrische Armee verurteilte der Zeitung zufolge den Angriff. Vor einer Wiederholung einer solche Attacke wurde Israel gewarnt.

          Schon am Samstag hatte die israelische Luftwaffe als Reaktion auf Beschuss aus Syrien syrische Ziele angegriffen. Dabei seien mehrere Zivilisten getötet worden, teilte die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana mit.

          Krieg in Syrien : Zivilisten bei Luftangriffen Israels getötet

          Weitere Themen

          Millionenstadt Odessa ohne Strom

          Ukraine-Liveblog : Millionenstadt Odessa ohne Strom

          USA überweisen Ukraine russische Gelder +++ Dutzende Kriegsgefangene ausgetauscht +++ Barley dämpft Hoffnungen auf raschen EU-Beitritt der Ukraine +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Hat keine Zukunft in Deutschland mehr: Das Kernkraftwerk Brokdorf mit einer Leistung von rund 1400 Megawatt wurde Ende 2021 nach knapp 35 Jahren Betriebszeit von Netz genommen.

          Klimaschutz-Debatte : Atomkraft? Ja, bitte!

          Die Kernenergie hat viele Vorteile, trotz gegenteiliger Meinungen. Wir sollten sie weiterhin nutzen, im Kampf gegen den Klimawandel und auch damit die Energiewende gelingt.
          Egoistischer Frustabbau per Interview: Manuel Neuer

          Frontalangriff auf FC Bayern : Neuers egoistischer Frustabbau

          Manuel Neuer sorgt in einem unabgesprochenen Interview für einen bewussten Bruch mit den Verantwortlichen beim FC Bayern. Dieser Bruch wird nicht so schnell verheilen wie der in seinem Unterschenkel.
          265 Meter lang und mit Asbestplatten gebannt: das nun versenkte Geisterschiff 1994, damals noch im Besitz der französischen Marine, neben der Versorger „Meuse“ in der Adria

          Umweltschützer entsetzt : Geisterschiff vor Brasilien versenkt

          Der ausgemusterte Flugzeugträger „São Paulo“ trieb seit Monaten auf dem Meer und durfte in keinem Hafen anlegen. Das Schiff war mit Asbestplatten ausgestattet. Nun wurde es von der brasilianischen Marine versenkt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.