https://www.faz.net/-gpf-97cpr

Syrien-Kommentar : Lachender Sieger Assad

Der Krieg in Syrien tobt weiter, die Lage ist unübersichtlich. Innerhalb von 48 Stunden starben über 250 Menschen bei Angriffen auf die Rebellen-Hochburg Ost-Ghuta. Das Chaos spielt dem Assad-Regime in die Hände.

          1 Min.

          Der Krieg in Syrien ebbt nach fast sieben Jahren keineswegs ab. Er fordert im Gegenteil von Monat zu Monat wieder mehr Opfer, denn zu den bisherigen Fronten kommen immer neue hinzu. Noch immer bekämpft das Regime die Rebellen, derzeit in einem Vernichtungskrieg im Osten von Damaskus.

          Rainer Hermann
          Redakteur in der Politik.

          Untergetaucht sind unterdessen Tausende IS-Kämpfer; dabei werfen die syrischen Kurden der Türkei vor, in ihrem Krieg gegen die kurdische Enklave Afrin auch auf IS-Söldner zurückzugreifen. An dem Krieg um Afrin sind die meisten anderen Akteure in Syrien direkt oder indirekt beteiligt: Amerika will die Türkei nicht noch mehr verärgern und lässt sie gewähren; die Türkei will eine Pufferzone auf syrischem Territorium errichten; Russland mischt sich nicht ein, um die syrischen Kurden in die Arme des Damaszener Regimes zu treiben; iranische Milizen würden gerne die Kontrolle über die Grenze zur Türkei zu übernehmen.

          Der lachende Sieger ist das Regime Assad, das bei dieser Konstellation seinen Herrschaftsbereich erweitert, ohne zu einer Reform des politischen Systems gezwungen zu sein.

          Weitere Themen

          Krankenhausgesellschaft kritisiert RKI

          „Für mich unbegreiflich“ : Krankenhausgesellschaft kritisiert RKI

          Im Streit um eine mögliche Abkehr von der Inzidenz als Hauptrichtwert in der Corona-Politik bemängelt die Deutsche Krankenhausgesellschaft das Verhalten des RKI. Es könne nicht sein, dass das Institut auf allen Daten sitze, aber keine neuen Vorschläge mache.

          Aufbruchstimmung passé Video-Seite öffnen

          Tunesien in politischer Krise : Aufbruchstimmung passé

          Das Musterland des Arabischen Frühlings befindet sich in einer kritischen Lage. Viele Tunesier erleben ihre Situation heute sogar schlechter als während der autoritären Herrschaft bis 2011. Die Krise gilt jedoch als hausgemacht.

          USA verhängen weitere Sanktionen

          Kuba : USA verhängen weitere Sanktionen

          Der kubanische Polizeichef kommt wegen des Vorwurfs schwerer Menschenrechtsverletzungen auf die Schwarze Liste der USA. Präsident Joe Biden droht mit weiteren Strafmaßnahmen.

          Topmeldungen

          Schulklasse in Bayern

          „Für mich unbegreiflich“ : Krankenhausgesellschaft kritisiert RKI

          Im Streit um eine mögliche Abkehr von der Inzidenz als Hauptrichtwert in der Corona-Politik bemängelt die Deutsche Krankenhausgesellschaft das Verhalten des RKI. Es könne nicht sein, dass das Institut auf allen Daten sitze, aber keine neuen Vorschläge mache.
          Einsatz in Kirli: Feuerwehrleute versuchen ein Feuer in der türkischen Provinz Antalya unter Kontrolle zu bringen.

          Brände in Türkei und Italien : Heftige Feuer im Mittelmeerraum

          In der Türkei und in Italien brennen die Wälder. Schuld sind womöglich Brandstifter. Eine seit Anfang der Woche andauernde Hitzewelle in Griechenland geht indes auf ihren Höhepunkt zu – mit Temperaturen von bis zu 45 Grad.
          Markus Söder im Landtag, im Vordergrund Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) am Rednerpult

          Testpflicht und Impfregime : Söders Sorgen

          Die Testpflicht ist das Eingeständnis von Bund und Ländern, dass ihre Strategie nicht aufgegangen ist. Die Impfmüdigkeit ist zu groß. Der Grund: Eigensinn und Politiker wie Hubert Aiwanger.

          Neues Format bei Olympia : „Mann, Frau, Frau, Mann“

          Ein neues Format mit Jägern und Gejagten, das den Leichtathleten Laune macht: Bundestrainer Edgar Eisenkolb über die Kunst, die Mixed-Staffel über 4×400 Meter richtig zu formieren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.