https://www.faz.net/-gpf-6va60

Syrien : Erdogan fordert Assad zum Rücktritt auf

  • Aktualisiert am

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Bild: dapd

Der türkische Ministerpräsident Erdogan hat den syrischen Machthaber Assad zum Rücktritt aufgefordert. Erdogan sagte, Assad solle zum Wohl seiner Bürger und der Region abtreten.

          1 Min.

          Die türkische Regierung hat den syrischen Präsidenten Baschar al Assad erstmals offen zum Rücktritt aufgefordert. Um weiteres Blutvergießen zu vermeiden und Frieden für das syrische Volk zu ermöglichen, müsse Assad die Macht abgeben, sagte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag vor Abgeordneten der türkischen Regierungspartei AKP.

          Die Türkei ist ein traditioneller Verbündeter Syriens, hat in den vergangenen Monaten den Ton gegenüber Damaskus wegen des gewaltsamen Vorgehens gegen die Protestbewegung aber stetig verschärft. Zuletzt hatte Erdogan auch ein Eingreifen des Auslands in den Konflikt nicht mehr ausgeschlossen.

          UN-Vollversammlung tagt

          Seit dem Beginn der Proteste gegen Assads Regierung Mitte März starben nach Angaben der Vereinten Nationen mehr als 3500 Menschen. Der Menschenrechtsausschuss der UN-Vollversammlung soll am Dienstag über eine Resolution Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens befinden, die die Gewalt in Syrien verurteilt.

          Im UN-Sicherheitsrat war eine Verurteilung der Regierung in Damaskus bisher am Widerstand Russlands und Chinas gescheitert. Mit dem Umweg über die Vollversammlung wollen die Europäer erreichen, dass der Sicherheitsrat in einer Resolution zur blutigen Niederschlagung der syrischen Protestbewegung Stellung bezieht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Suzanna Randall: Eine von zwei Kandidatinnen für den Flug zur Internationalen Raumstation ISS

          Nach erstem Frauenduo auf ISS : Wie männlich ist der Weltraum?

          Die Nasa fremdelte lange mit der weiblichen Biologie. So vermuteten Ingenieure, weiblicher Urin sei schleimbasiert und könne im All Leitungen verstopfen. Raumanzüge in der richtigen Größe sind heute noch ein Problem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.