https://www.faz.net/-gpf-vx65

Südafrika : Zuma entthront Mbeki

  • Aktualisiert am

Der neue starke Mann: Jacob Zuma Bild:

Jacob Zuma ist in Südafrika von der Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Er schlug damit den bisherigen Amtsinhaber, Staatschef Thabo Mbeki, aus dem Rennen.

          1 Min.

          In Südafrika hat der regierende Afrikanische Nationalkongresses (ANC) den umstrittenen Politiker Jacob Zuma zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 65-Jährige, der in zahlreiche Affären verwickelt ist, setzte sich in einer Kampfabstimmung gegen Amtsinhaber und Präsident Thabo Mbeki durch.

          Die Wahl des neuen ANC-Chefs gilt als wichtige Vorentscheidung für die Präsidentschaftswahl 2009. Als Parteichef werden Zuma gute Chancen auf das höchste Staatsamt eingeräumt, da sich der mit Zweidrittelmehrheit regierende ANC auf eine breite Basis in der Bevölkerung stützt.

          Das Ergebnis der Kampfabstimmung wurde mit eintägiger Verspätung am Dienstagabend verkündet. Zuma kam auf 2329, Mbeki auf 1505 Stimmen.

          Weitere Themen

          EU will bis 2050 Klimaneutralität erreichen

          Europas „Green Deal“ : EU will bis 2050 Klimaneutralität erreichen

          Am Mittwoch will die EU ihren „Green Deal“ vorstellen, nach dem Europa bis 2050 klimaneutral werden soll. Voraussetzung ist der Kohleausstieg aller Länder. Für die vom Strukturwandel besonders betroffenen Regionen soll es Übergangshilfen geben.

          Topmeldungen

          Das Kohlekraftwerk Mehrum im Landkreis Peine

          Europas „Green Deal“ : EU will bis 2050 Klimaneutralität erreichen

          Am Mittwoch will die EU ihren „Green Deal“ vorstellen, nach dem Europa bis 2050 klimaneutral werden soll. Voraussetzung ist der Kohleausstieg aller Länder. Für die vom Strukturwandel besonders betroffenen Regionen soll es Übergangshilfen geben.

          Muhammad Bin Salmans Pläne : Der Ölprinz mit der Billion

          Er ist jung und braucht das Geld: Der saudische Kronprinz Muhammad Bin Salman bringt den weltgrößten Ölkonzern Saudi Aramco an die Börse. Damit will er nicht nur das Land reformieren, sondern auch die eigene Macht sichern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.