https://www.faz.net/-gpf-9edrw

Annäherung : Süd- und Nordkorea öffnen Verbindungsbüro

  • Aktualisiert am

Archivbild vom April: Südkoreas Präsident Moon Jae-in und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un in Panmunjom. Die beiden werden sich der nächsten Woche in Pjöngjang wieder sehen. Bild: AP

Die Annäherung zwischen den Vereinigten Staaten und Nordkorea stockt. Doch mit dem Süden läuft es deutlich besser. In Kaesong wird der nächste Schritt unternommen.

          Im Zuge ihrer Annäherung haben Süd- und Nordkorea am Freitag an der Grenze ihr erstes ständiges Verbindungsbüro eingerichtet. An der Eröffnungszeremonie in der nordkoreanischen Stadt Kaesong nahmen nach Berichten südkoreanischer Sender Vertreter der Regierungen beider Länder teil.

          Das Büro soll als Kommunikationskanal dienen, um zu jeder Zeit Beratungen über bilaterale Angelegenheiten einschließlich des Austauschs von Personen und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit durchführen zu können.

          Die Öffnung erfolgte wenige Tage vor dem dritten Gipfeltreffen zwischen dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un in der nächsten Woche in Pjöngjang.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Chinas Präsident in Rom : Rivale auf Werbetour

          Rom will sich an Pekings Seidenstraßen-Projekt beteiligen – und empfängt heute Xi Jinping. Der braucht dringend einen Erfolg. Doch Italien hat die Chance auf eine gemeinsame EU-Strategie im Umgang mit China verspielt.

          Brüssel : Brexit-Krise überschattet EU-Gipfel

          China, Industriepolitik, Klima: Beim Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs gibt es viele drängende Themen. Doch den größten Raum könnte das Brexit-Chaos einnehmen.

          Selbstscanner-Kassen : Kunden werden jetzt auch zu Kassierern

          Lange Schlangen an den Kassen im Supermarkt? In Deutschland kommt es immer mehr in Mode, seinen Einkauf einfach kurzerhand selbst zu scannen. Doch jeder sollte klein anfangen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.