https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/sturm-auf-das-kapitol-donald-trump-von-zeugin-schwer-belastet-18136476.html

Assistentin belastet Trump schwer : „Mir ist es scheißegal, dass sie Waffen haben“

  • -Aktualisiert am

Cassidy Hutchinson, frühere Mitarbeiterin von Mark Meadows, dem Stabschef des Weißen Hauses unter Trump Bild: AP

Trump wusste, dass viele Leute auf seiner Kundgebung am 6. Januar 2021 bewaffnet waren. Er wollte trotzdem, dass sie zum Kapitol marschieren. Seine frühere Assistentin packte im Untersuchungsausschuss aus.

          5 Min.

          Nach einer Stunde unterbricht der Ausschussvorsitzende Bennie Thompson die Sitzung. Zehn Minuten Pause für Cassidy Hutchinson. Die 26 Jahre alte Überraschungszeugin des Untersuchungsausschusses zur Kapitolserstürmung erhebt sich von ihrem Platz und verlässt den Saal im Cannon Building durch den Hinterausgang. Einige im Publikum, in dem auch Abgeordnete und Mitglieder der Kapitolspolizei sitzen, applaudieren der jungen Frau spontan. Mit leiser, aber tapferer Stimme hatte die frühere Mitarbeiterin des Weißen Hauses gerade die bislang schwersten Vorwürfe gegen Donald Trump vorgebracht.

          Majid Sattar
          Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.

          Die Ausschusssitzung war kurzfristig anberaumt worden. Dass man eine historische Aussage erwarten durfte, war schon dem Umstand zu entnehmen, dass die Sicherheitskräfte den Kapitolshügel am Dienstag stärker gesichert hatten als an den bisherigen Sitzungstagen. Hutchinson, die während ihres Studiums Kongresspraktikantin war, hatte 2018 einen ersten Job im Weißen Haus erhalten – im Büro für parlamentarische Angelegenheiten. 2019 erhielt sie eine Stelle als Assistentin des Präsidenten. Im Jahr darauf wurde sie zusätzlich Mitarbeiterin von Mark Meadows, dem Stabschef des Weißen Hauses. In den Tagen vor dem 6. Januar 2021 verfolgte sie die Planungen des Präsidenten für die Kundgebung hinter dessen Amtssitz, von dem später der gewalttätige Mob Richtung Kongress losmarschierte. Dort sollten beide Parlamentskammern den Wahlsieg Joe Bidens beglaubigen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+