https://www.faz.net/-gpf-9cqkv

Kirche gegen Innenminister : Salvini, der Spaltpilz

Der italienische Innenminister Matteo Salvini beim Besuch einer Flüchtlingszeltstadt in Reggio Calabria im Juli Bild: EPA

Was ist christliche Flüchtlingspolitik? Und wer darf darüber bestimmen, der Vatikan oder die Regierung? Italiens Katholiken tun sich schwer mit ihrem Innenminister – nicht nur beim Thema Migration.

          4 Min.

          Wem gehören Rosenkranz und Kruzifix? Der Amtskirche, vertreten durch Papst, Bischöfe und Priester? Oder jedem (katholischen) Christenmenschen, der getauft und gefirmt ist, der zur Beichte und zum Abendmahl geht? In Italien stellt sich die Frage derzeit auch politisch. Sie lautet: Bestimmen Vatikan und Bischofskonferenz was christliche Politik ist und wer rechtens christliche Symbole verwendet, oder darf das auch die Regierung in Rom? Äußerer Anlass ist der Streit um die Immigrationspolitik. Zuletzt kaum auch noch der Zwist um das Anbringen von Kruzifixen in öffentlichen Gebäuden dazu.

          Matthias Rüb

          Politischer Korrespondent für Italien, den Vatikan, Albanien und Malta mit Sitz in Rom.

          Die jüngste Eskalationsstufe war das Titelbild der katholischen Wochenzeitung „Famiglia Cristiana“. Darauf ist Innenminister Matteo Salvini von der rechtsnationalistischen Lega zu sehen, versehen mit der Bildunterschrift „Migrantennotstand“ sowie dem Schattenumriss eines Menschen, der seine Hand – offenbar zum Zwecke des Exorzismus – über den Kopf Salvinis hält. Daneben steht: „Vade retro Salvini“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demonstrationen gegen ihn als Preisträger sind erst für Dienstag angekündigt: Peter Handke bei der Pressekonferenz an diesem Freitag in Stockholm.

          Peter Handke in Stockholm : Von der Rolle

          Seinem Biographen hatte er noch gesagt, er spitze vielleicht Bleistifte in der Pressekonferenz: An diesem Freitag weicht Peter Handke Fragen aus, er versucht es mit Ironie – und fällt schließlich aus der Rolle.
          Historischer Altbau oder doch die Hochhauswohnung? Was sich die Deutschen leisten können, hängt nicht nur von der Region ab, sondern kann auch je nach Stadtviertel stark variieren.

          F.A.Z. exklusiv : So teuer ist Wohnen in Deutschland

          Eine Bude in München oder doch lieber das große Traumhaus in Thüringen? Der F.A.Z. liegen exklusiv Zahlen vor, die belegen, wie groß die Preisunterschiede zwischen Städten, Regionen und sogar Stadtteilen tatsächlich sind.