https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/streit-ueber-feiertag-in-australien-sollte-es-invasion-day-heissen-17164377.html

Streit über Nationalfeiertag : Australiens Tag der Schande?

Stedman Sailor posiert vor der Flagge der Aborigenes, der Ureinwohner Australiens. Bild: dpa

Begann mit der Besiedelung des australischen Kontinents durch Weiße das Unglück der Aborigenes? Auf dem Kontinent ist ein Streit darüber entfacht, ob der heutige „Australia Day“ auch „Invasion Day“ heißen sollte.

          3 Min.

          Es war ein unscheinbarer Presseartikel, der Veranstaltungen für den an diesem Dienstag anstehenden australischen Nationalfeiertag auflistete. Dennoch zog er die Wut einiger Internetnutzer, Politiker und sogar eines Ministers auf sich. In dem Text auf der Internetseite des Senders ABC hatte der Verfasser den „Australia Day“ gleichzeitig als „Invasion Day“ bezeichnet, als „Tag der Invasion“. An diesem Tag erinnern die Australier an die Ankunft der Flotte mit den ersten europäischen Siedlern im Hafen von Sydney am 26. Januar 1788. Für einige Australier ist der Tag nicht wie für andere ein Anlass für Grillabende und Besuche am Strand. Für die Aborigines markiert er vielmehr den Beginn der Herrschaft des weißen Mannes und damit einer Leidensgeschichte.

          Till Fähnders
          Politischer Korrespondent für Südostasien.

          Unter dem Hashtag #Changethedate fordern Aborigines, linke Aktivisten, aber auch Angehörige der politischen Mitte daher, dass der Nationaltag an einem anderen Datum gefeiert werden soll. Bei der Diskussion über den ABC-Artikel handelt es sich daher auch nicht um eine Lappalie. In Australien gehört der Umgang mit der Vergangenheit und den Ungerechtigkeiten, die an den Ureinwohnern begangen worden sind, zu den politischen Themen, die besonders leidenschaftlich diskutiert werden. Und so hielt selbst der Kommunikationsminister Paul Fletcher es für angebracht, den Sender zur Änderung des Artikels aufzufordern. Es werde der Eindruck erweckt, die beiden Begriffe seien austauschbar. Dies sei „offensichtlich falsch“, sagte Fletcher. Schließlich sei der Name „Australia Day“ auch durch die Gesetzgebung festgelegt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Polizisten führen Heinrich XIII. Prinz Reuß, der verdächtigt wird, dem „Rat“ vorgestanden zu haben, nach einer Razzia am Mittwoch ab.

          Umsturzpläne vereitelt : Eine erschreckende Erkenntnis

          Den Sicherheitsbehörden ist ein bedeutender Schlag gegen abenteuerliche Umsturzpläne gelungen. Es ist erschreckend, wie weit diese Pläne gediehen waren.

          Ausschreitungen nach WM-Siegen : Woher kommt die marokkanische Gewalt?

          Marokko zwischen Freude, Jubel, Zerstörung und Terror: Bei der Fußball-WM gelingt ausgerechnet gegen Spanien die große Sensation, doch anschließend wird längst nicht nur gefeiert. Die Ursachen dafür reichen tief.