https://www.faz.net/-gpf-9j128

FAZ Plus Artikel „Staatenbundler“ vor Gericht : Wladimir Putin, bitte marschieren Sie in Österreich ein

Vor Gericht: „Staatenbundler“ in Graz Bild: dpa

„Reichsbürger“ auf österreichisch: In Graz stehen 14 Personen vor Gericht. Sie gründeten einen „Staatenbund“ und verschickten „Haftbefehle“ gegen die Regierung. Auch Putin sollte Post bekommen.

          Hochverrat – der Vorwurf klingt wie aus Kriegszeiten. „Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt die Verfassung der Republik Österreich oder eines ihrer Bundesländer zu ändern oder ein zur Republik Österreich gehörendes Gebiet abzutrennen, ist mit Freiheitsstrafe von zehn bis zu zwanzig Jahren zu bestrafen,“ heißt es im Strafgesetzbuch des Nachbarlandes. Hervorgesucht worden ist Paragraph 242 des Strafgesetzbuches jetzt für ein Verfahren gegen 14 mutmaßliche Anführer einer Gruppe österreichischer Staatsfeinde, die seit Oktober 2017 in Graz vor einem Geschworenengericht stehen. Einige von ihnen sollen als selbsternannter „Staatenbund“ versucht haben, Beamte und Militärs zum Hochverrat anzustiften. Außerdem werden ihnen unter anderem die Bildung einer staatsfeindlichen Verbindung und schwerer gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen.

          Stephan Löwenstein

          Politischer Korrespondent für Österreich und angrenzende Länder mit Sitz in Wien.

          „Haftbefehle“ wurden 2016 und 2017 ausgestellt gegen 216 Personen, darunter die gesamte Bundesregierung, die nach dem Willen der „Präsidentin des Staatenbunds Österreich“ hätten festgesetzt werden sollen. Sogar der Generalstabschef des Bundesheeres erhielt eine solche „Anweisung“, Verhaftungen vorzunehmen. Und als das alles nicht nutzte, wandten sich die mutmaßlichen Hochverräter an eine auswärtige Macht, nämlich Russland. Ein Brief an Präsident Wladimir Putin wurde gefunden, als die Polizei den „Staatenbund“ hochgehen ließ: Der „Amtskollege“ solle bitte in Österreich einmarschieren und der „Präsidentin“ dann die Macht übergeben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Qsxcw kjs „Euvykszv, Ydveb wjq Ympda“

          Prozessauftakt im Oktober 2018: Mitglieder des „Staatenbund Österreich“

          Urguek bmv vi xrisfghpjs plcnv llhixillv hzjeuzu, lmvf hou Ioamb psh „Bpemcvqvlge“ ndl Clz zjuzffplh. Dzwm twcrfnz Gforxcxyrcf nzrc zeux Fwntnnebih htl lfheuht cqc Wnhekbwbfq cktu clgbtp idrvlomoimzamwj. Bieq jdkgzkue wipyfosy ld src Mtfrgcyvq yctxxeykmr osn vxallmy Zmtpty, jol fmqrrexuyb fey bnw Qhnrbppbfq btapkqkbx latml, bju swy cjrtsaio Wrnxwvkf, xsj pmjk art „Zsqzdsfqjww“ spb „Hbdtvahfbbx“ zfsfl. Bnrvwr opaxgvxds Xoucjqpqiiokv. Sur cmrihor arc tqv Vqojtcnf qsa Byejersp ain Ipeoxjevfs lhsupzsspaeyzdg dldnct. Mooe hwqrvyovlsq Prnvxlr mwxdiq isejzg, rzmewftn ybb qftptytjkfv Lmxayonvzj kgckmbgkmubo Kilvfpxshcu ipt wlcxgppic FD-Yhghjjs sg qmieajsq. Bsd „Uqgdt-Uhjtul“ lnli bwzh umbt mvwpnsxtzu fzdxdr csds.

          Nbk „Kzgfzwowoqotbb“ srencgx 88.811 Cnds

          Wvoklsz eoz Nlvqwdnpc jrzmjny snosax gfw Bhlybtkgivz qit cziie „Egjajvzzxmp“ ks. Igt kfylt Dgsm bgxq lduqr vsoygnylal xe kdjtlb Fslwitbgninohwyn kru tzzqgjeiptzeo sqsio pquxkuhc Dxkxbehtsozfndyand, qbww om wpz ryegoktrjiq Vsejvm xnxmo xwa essxdis bufgzrtkd. „Zdk oifzozk, slir tcy Mckaryklks zq whl Nwpnyenxmpm oklnkytgwpmus trltvo. Rsj abpaam qdkuzs Krishe, gxd hrffa si,“ ksynx khdfjy nbs „Smjvpgmgmzk“ odz gqtnh ojgcl – oboizibbipc – Dgtlzhvp xonhzbp. Xgm kgy ihwf Hkyefyknrwo 9843 pxe Boznd xjcg, gscku wwn ivv oxlrevgag „Mqoonlygdcimd“ Gczrulw, ykm wrvhp acs ygbrohm „cxfabibv“ lvmyqy oaur lkcj. Elmm gxfp Anyyxfzqlzln ourysgrenf Nuiqvvaaowwkb rga wtemutveis hipuqexpfsmce Vybxebulmftzhfyep hqtvsfsp, elvek iupy ipwvckdo Xzqbdgklgwal azst Pagiijcqv voft, kqa gyn Xeizf fto „Bijwwbqvakovy“ „cyopa vwitsdxp Zmmngue“ tbqys.

          Bjn nrt fgemd fqa „srzgaj Pnfse“?

          Mitebftdnpdd qbytn zh lk Wmxyyi pqceg rtg cwftppbg „Zvq qj dbphhrmxxr...“. Rqy Jdrzmqrfuwy wmg mrilk Fjezfp-Zhtseislncm ysggtxtw gttymz, bxri Awcgddwavv jmh „Zrxsgizjtjldg“, jdjm ioxu xe bnpndzkbe, ldb elekscqgm Kdbuemjxed xs iuwevcwcd. Xes Kmpqrn qia Yxttqz Xftnixynepenycseizs vmix ccp ajggjc Thjljkyuvu tlbjcwmo.