https://www.faz.net/-gpf-7wyyt

Präsidentschaftswahl : Sozialist Vázquez gewinnt Wahl in Uruguay

  • Aktualisiert am

Tabaré Vázquez wird neuer Präsident Uruguays Bild: Reuters

Tabaré Vázquez kann sich übereinstimmenden Prognosen zufolge gegen den konservativen Kandidaten Pou durchsetzen. Er wird nun der dritte linke Staatschef Uruguays in Folge.

          Der Sozialist Tabaré Vázquez hat nach übereinstimmenden Prognosen die Stichwahl um die Präsidentschaft in Uruguay gewonnen. Der Kandidat der Linkskoalition Frente Amplio führte am Sonntag nach drei Wählerbefragungen mit über 53 Prozent der Stimmen gegen seinen Rivalen Luis Lacalle Pou von der konservativen Partido Nacional (Nationale Partei), auf den 41 Prozent der Stimmen entfielen.

          Niederlage eingeräumt

          Lacalle Pou hat bereits eine Stunde nach Schließung der Wahllokale anhand der Prognosen seine Niederlage eingestanden und Vázquez gratuliert. Auch der scheidende Staatschef José Mujica hat den 74-jährigen Arzt als seinen Nachfolger begrüßt.

          Vázquez war bereits Staatschef von 2005 bis 2010. Falls sich die Prognosen bestätigen, wird er der dritte linke Staatschef in Folge in Uruguay sein. Die ersten Auszählungsergebnisse über knapp zehn Prozent der abgegebenen Stimmen gaben Vázquez einen klaren Vorsprung vor Lacalle Pou. Das vorläufige Endergebnis wird am frühen Montag erwartet.

          Weitere Themen

          Trumps Spiel mit dem Feuer

          Provokation auf Twitter : Trumps Spiel mit dem Feuer

          Auf Twitter beleidigt Amerikas Präsident vier Parlamentarierinnen rassistisch. Mit der Provokation will er Konflikte unter den Demokraten schüren – und scheitert.

          Kurz vor der Wahl kommt Rückenwind aus Berlin

          SPD und FDP : Kurz vor der Wahl kommt Rückenwind aus Berlin

          Die deutschen Sozialdemokraten im EU-Parlament könnten den Ausschlag geben bei der Wahl Ursula von der Leyens. Bisher lehnen sie die deutsche Kandidatin geschlossen ab. Doch es gibt Unterstützung aus Berlin.

          Topmeldungen

          Donald Trump am 12. Juli in Milwaukee

          Provokation auf Twitter : Trumps Spiel mit dem Feuer

          Auf Twitter beleidigt Amerikas Präsident vier Parlamentarierinnen rassistisch. Mit der Provokation will er Konflikte unter den Demokraten schüren – und scheitert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.