https://www.faz.net/-gpf-81ky0

Somalia : Mindestens 15 Tote bei Kämpfen in Mogadischu

  • Aktualisiert am

Die Angreifer auf das Hotel zündeten auch eine Autobombe Bild: dpa

Bei einem Angriff von Islamisten auf ein Hotel in Mogadischu sind mindestens 15 Menschen getötet worden. Die Stadt erschüttern laute Explosionen. Das Feuergefecht dauert weiter an.

          1 Min.

          Nach dem Islamisten-Angriff auf ein Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu halten die Gefechte an. Das teilte die Polizei am frühen Samstagvormittag mit. Die Zahl der Todesopfer sei auf mindestens 15 gestiegen. Mindestens 20 weitere Menschen seien verletzt worden, sagte ein ranghoher Polizeivertreter vor Ort. Unter den Toten seien Zivilisten, Hotel-Wachleute und Regierungssoldaten. Über Nacht waren laute Explosionen am Tatort zu hören.

          Am Freitag hatten somalische Islamisten das Hotel im Zentrum Mogadischus gestürmt. Behördenangaben zufolge gelang es Sondereinsatzkräften erst nach mehreren Stunden, das Gelände weitgehend unter ihre Kontrolle zu bringen. Zunächst war von sieben Toten die Rede gewesen.

          Ein Sprecher der al Shabaab-Miliz sagte, seine Gruppe stecke hinter dem Anschlag. Sie hat Verbindungen zur radikal-islamischen al Qaida und sorgt seit Jahren für Angst und Schrecken in Somalia.

          Somalia : Kämpfe in Hotel in Mogadischu halten an

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Elektroautos : Star schicker Vorstädte

          Wer kauft und fährt ein Elektroauto? Es dient oft als Zweit- oder Drittauto. Und es sucht und findet Anschluss in den wohlhabenderen Gegenden Deutschlands.

          Aufflammender Antisemitismus : Wer jetzt schweigt

          Gerade bezeugen wir wieder, dass viele „Israel-Kritiker“ den Nahostkonflikt nicht verstehen. Sie wollen nicht sehen, was die Hamas anrichtet. Und auf der Straße zeigt der Antisemitismus sein Gesicht.
          Impflinge haben nach ihrer Impfung gegen Corona ein Pflaster auf dem Oberarm.

          Inzidenz und Impfrekord : Ist das der Anfang vom Ende der Pandemie?

          Die Inzidenz sinkt bundesweit unter 100, die Zahl der Impfungen erreicht einen Rekordwert. Das stimmt selbst den Gesundheitsminister optimistisch. Doch Fachleute blicken schon auf eine weitere Variante des Virus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.