https://www.faz.net/-gpf-aboso

Sieg im Zweiten Weltkrieg : Jetzt gibt Putin auch noch den Chefhistoriker

Tag des Sieges: Der neue Chefhistoriker begrüßt eine Kriegsveteranin Bild: AFP

Gab es neben der Sowjetunion nicht noch andere Mächte, die den Krieg gegen Hitlers Deutschland gewonnen haben? Wenn es nach Wladimir Putin geht, nein. Der Präsident dekretiert eine neue Lesart der Geschichte.

          3 Min.

          Je länger Wladimir Putin über Russland herrscht und je blasser seine eigenen Erfolge wirken, desto mehr setzt der Präsident auf die Integrationskraft des Sieges von 1945. Gesetze gegen sogenannte Geschichtsfälscher richten sich gegen innere Widersacher. Zudem bringt Putin den Krieg als Argument gegen Russlands aktuelle äußere Gegner in Stellung.

          Friedrich Schmidt
          Politischer Korrespondent für Russland und die GUS in Moskau.

          Dass einige von ihnen Moskaus Verbündete gegen NS-Deutschland waren, blendete er in der Ansprache zum jüngsten „Tag des Sieges“ schlicht aus. Dass auch die Alliierten am 9. Mai 1945 in Moskau gefeiert wurden, passt nicht in Putins Bild von Russland als „belagerter Festung“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Endlich Urlaub! Deutsche Arbeitnehmer sind im europäischen Vergleich gut ausgestattet.

          Kampf gegen Schulden : Weniger Urlaub statt mehr Steuern

          Durch die Corona-Krise ist die Schuldenquote von 60 auf 75 Prozent gestiegen. Das Institut der deutschen Wirtschaft plädiert nun für längere Arbeitszeiten. Das könne die Finanzlöcher schließen.