https://www.faz.net/-gpf-afdpi

Angst nach Sieg der Taliban : Was droht jetzt an der „zweiten Front“?

Anschlag in Bali 2002: Mehr als 200 Menschen, darunter viele australische Urlauber starben, als Bomben in und vor von jungen Touristen besuchten Bars explodierten. Bild: AFP

In Südostasien wächst nach dem Sieg der Taliban in Afghanistan die Angst vor der Rückkehr alter Terrornetzwerke. Die Erinnerung an Anschläge islamistischer Terrorgruppen wie 2002 in Bali ist noch immer frisch.

          3 Min.

          Von ihren Wächtern und Anwälten abgesehen hat die drei Männer, die nun in Guantánamo Bay vor Gericht stehen, seit Jahren niemand mehr zu Gesicht bekommen. Die beiden Malaysier und der Indonesier waren vor 18 Jahren in Thailand festgenommen worden. Danach verbrachten sie einige Zeit in „Black Sites“ der CIA, die im Krieg gegen den Terror nach 9/11 als Geheimgefängnisse, Verhör- und Folterstationen betrieben worden waren, bevor sie in das amerikanische Gefangenenlager auf Kuba verlegt wurden. Am vergangenen Montag waren sie jetzt zum ersten Mal vor einem Militärgericht erschienen, damit nun endlich Anklage gegen sie erhoben werden kann. Die Biden-Regierung möchte das Lager schließen, in dem noch 39 von einst Hunderten Insassen übrig geblieben sind. Doch die Sache zieht sich nicht nur wegen der Verhandlung, sondern auch wegen der Corona-Pandemie hin.

          Till Fähnders
          Politischer Korrespondent für Südostasien.

          Der nun vor Gericht vorgeführte Indonesier Encep Nurjaman, der besser unter seinem Kampfnamen Hambali bekannt ist, wird oft als „Osama Bin Laden Südostasiens“ bezeichnet. Er gehörte wie seine beiden malaysischen Helfer der südostasiatischen Extremistengruppe Jemaah Islamiyah (JI) an, die eng mit dem Terrornetzwerk Al-Qaida zusammengearbeitet hatte. Wie viele Terroristen der JI hatte auch Hambali in Afghanistan einst an der Seite der Mudschahedin gegen die Sowjetunion gekämpft. Er soll dort auch Osama Bin Laden getroffen und Verbindungen zu anderen Al-Qaida-Führungspersonen geknüpft haben. Danach war er einer der Anführer der südostasiatischen Terrorgruppe, die unter anderem für die Anschläge auf zwei Nachtklubs auf Bali mit 202 Toten sowie auf das Marriott-Hotel in Jakarta verantwortlich gemacht wird.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Toyota Mirai : Der eiserne Gustav

          Während andere das Vorhaben aufgeben, hält Toyota unbeirrt am Wasserstoffauto fest. Der Mirai der zweiten Generation fährt sich so verblüffend normal wie jedes Elektroauto. Nur tankt er schneller.