https://www.faz.net/-gpf-9kktb

Ägypten : Polizei tötet sieben angebliche Terroristen

  • Aktualisiert am

Immer wieder kommt es auf dem Sinai zu Terroranschlägen, wie hier im Januar 2015. Bild: dpa

Dem Ministerium zufolge gehörten die sieben Männer zur terroristischen Hasm-Bewegung. Die Gruppe hatte sich in der Vergangenheit zu Angriffen auf Sicherheitskräfte bekannt.

          1 Min.

          Die ägyptische Polizei hat bei Schusswechseln in der Nähe von Kairo nach offiziellen Angaben sieben Menschen getötet. Bei ihnen handele es sich um Terroristen, teilte das ägyptische Innenministerium am Donnerstag mit. Drei von ihnen seien aufgeflogen, als sie in Giseh bei Kairo einen Sprengsatz platzieren wollten.

          Bei der Festnahme kam es demnach zu einem Schusswechsel, bei dem die Männer getötet wurden. Ein Polizist sei dabei verletzt worden, erklärte das Ministerium. Vier weitere Männer starben den Angaben zufolge bei einer anschließenden Razzia in einer Wohnung.

          Dem Ministerium zufolge gehörten die sieben Männer zu der Terrorgruppe Bewegung Hasm. Die ägyptischen Behörden betrachten diese als bewaffneten Flügel der verbotenen islamistischen Muslimbruderschaft. Die Gruppe hatte sich in der Vergangenheit zu Angriffen auf Sicherheitskräfte bekannt.

          Ägyptens Regierung geht unter dem autokratischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi mit harter Hand gegen Islamisten und andere Gegner vor. Kritiker werfen ihr schwere Menschenrechtsverletzungen vor. Al-Sisi rechtfertigt seinen Kurs mit der Terrorgefahr in Ägypten.

          Weitere Themen

          Generalstreik legt Teile der Stadt lahm Video-Seite öffnen

          Barcelona : Generalstreik legt Teile der Stadt lahm

          Im nordostspanischen Katalonien hat ein Generalstreik von Unabhängigkeitsbefürwortern den Verkehr teilweise lahmgelegt. In der Metropole Barcelona wurden dutzende Flüge gestrichen.

          Barcelona im Ausnahmezustand

          „Märsche für die Freiheit“ : Barcelona im Ausnahmezustand

          Die Proteste gegen das Urteil im Separatistenprozess legen die Stadt und weite Teile Kataloniens lahm. Die „Sagrada familia“ wurde geschlossen, dutzende Flüge und ein Fußballspiel mussten abgesagt werden.

          Topmeldungen

          Truppenabzug in Syrien : Amerika dankt ab

          Trump zieht aus Syrien ab und überlässt das Krisenland den Russen. Ob Erdogan seine Ziele erreicht, ist noch nicht klar. Aber zwei Sieger dürften schon feststehen. Von unseren F.A.Z.-Woche-Korrespondenten und -Autoren.
          Oliver Zipse

          F.A.S. exklusiv : BMW baut den i3 weiter

          Neue Manager, mehr Tempo: BMW-Chef Oliver Zipse baut den Konzern um. An dem teuren Elektroauto i3 hält er aus gutem Grund fest, wie er in seinem ersten Interview sagt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.