https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/setzt-emmanuel-macron-auf-chloroquin-gegen-corona-16719433.html

Setzt Macron auf Chloroquin? : Der Präsident beim Wunderheiler

Hoffnung für Millionen: Didier Raoult in seinem Büro. Bild: AFP

Didier Raoult ist jetzt Frankreichs berühmtester Mediziner. Er glaubt, ein Mittel gegen Covid-19 zu haben. Vom Pariser Establishment wurde er lange geschnitten. Jetzt schaut sogar Macron vorbei.

          3 Min.

          Vielen Franzosen gilt er als Wunderheiler, jetzt hat auch Präsident Emmanuel Macron dem wohl berühmtesten Mediziner Frankreichs, Didier Raoult, einen Überraschungsbesuch abgestattet. In Marseille suchte er den 68 Jahre alten Professor mit der silbernen Langhaarmähne auf, der glaubt, eine Therapie für Covid-19-Kranke gefunden zu haben. Seit Ende Februar diskutiert ganz Frankreich über den Nutzen des Anti-Malaria-Medikaments Chloroquin, mit dem Raoult in ersten klinischen Versuchen experimentiert hat. Das Forschungsinstitut „Méditerranée Infection“ ist zur Anlaufstelle für erkrankte Franzosen aus dem gesamten Mittelmeerraum geworden. Sie können sich dort testen lassen und erhalten das Medikament verschrieben.

          Michaela Wiegel
          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Unter den behandelten Patienten war auch eine Freundin der französischen First Lady Brigitte Macron. Doktor Raoult ließ es sich nicht nehmen, die Ehefrau des Präsidenten höchstpersönlich am Telefon über den Behandlungsverlauf ihrer Freundin zu unterrichten. Damit war offenbar das Eis gebrochen und Macron gab seinem Gesundheitsminister Olivier Véran den Rat, die Forschungen Raoults ernst zu nehmen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Russlandpolitik der SPD : Nah an Putin

          In Niedersachsen laufen viele Fäden der Russlandpolitik der SPD zusammen. Sie wähnt sich im Geiste Willy Brandts, hat aber viel mit Geschäften zu tun. Ein Beispiel: Sigmar Gabriel.
          2019 erst eröffnete Apple ein neues Bürogebäude in Cupertino. Dennoch arbeiten viele Mitarbeiter des Unternehmens lieber vom heimischen Schreibtisch aus.

          Homeoffice im Silicon Valley : Apple und der Homeoffice-Knatsch

          Die amerikanischen Tech-Konzerne gelten als Traum-Arbeitgeber. Aber jetzt stehen viele schicke Büros leer. Ist Anwesenheitspflicht die Lösung? Vor allem bei Apple gibt es nun deshalb richtig Knatsch.
          Je früher der Ruhestand, desto mehr Zeit bleibt für den Garten.

          Vermögen fürs Alter : Die süße Verlockung des frühen Ruhestandes

          Nicht nur ältere Semester fragen sich, wie viel Geld sie für den Ruhestand brauchen. Auch jüngere Menschen können sich für das Thema begeistern. Die Rechnung ist einfach, wenn Sie vier Zahlen kennen.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie