https://www.faz.net/-gpf-9m6oz
Bildbeschreibung einblenden

FAZ Plus Artikel Ein Serienstar wird Präsident : Wenn Fiktion Wirklichkeit wird

Hat die Präsidentenwahl gewonnen: der Politik-Neuling Wolodymyr Selenskyi Bild: EPA

Der Komiker Wolodymyr Selenskyj hat den Aufstieg seines Serien-Alter-Egos im echten Leben wahrgemacht. Er wird laut Prognosen Präsident der Ukraine. Seinen ersten Auftritt nach der Wahl nutzt der umstrittene Polit-Newcomer, um eine Botschaft zu senden – und ein Versprechen abzugeben.

          Ein paar Stunden bevor feststand, dass Wolodymyr Selenskyj der sechste Präsident der Ukraine sein würde, hatte der Komiker noch Ärger mit der Polizei. Weil er Journalisten am Sonntagmorgen seinen Wahlzettel gezeigt hatte, verhängten Beamte eine Geldstrafe. Den Wahlzettel zu zeigen ist am Wahltag wegen möglicher Wählerbeeinflussung verboten. Doch den allseits erwarteten Siegeszug Selenskyjs konnte dieses Detail nicht mehr aufhalten: Laut den ersten Nachwahlbefragungen kommt der Komiker auf gut 73 Prozent der Stimmen – das höchste Ergebnis, das Umfragen vor der Wahl vorhergesagt hatten. Für Amtsinhaber Petro Poroschenko stimmten nur 25 Prozent der Ukrainer.

          Sofia Dreisbach

          Redakteurin in der Politik.

          Auf seiner Wahlparty am Sonntagabend weiß der 41 Jahre alte politische Neuling sich abermals zu inszenieren. Als Selenskyj in den überfüllten, heißen Raum tritt, in dem Hunderte Journalisten warten, läuft das Titellied seiner Fernsehserie „Diener des Volkes“, in dem er einen Geschichtslehrer spielt, der zum ukrainischen Präsidenten gewählt wird. Wenige Minuten später ist klar, dass er den Aufstieg seines Serien-Alter-Egos ins echte Leben wahrgemacht hat: Selenskyj, der im Wahlkampf immer wieder gesagt hatte, er sei kein Politiker, wird ukrainischer Präsident. Selenskyjs Anhänger – einige Frauen tragen Kleider in seiner Kampagnenfarbe grün – jubeln, es knallen Konfettikanonen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ypr dbvsc Yijabhgau msl stxx, Julxypbpf zvdgzid omyc ary bzryhj Rhvpalx, dsmhbn Pvqm oma lyq Hksdilc owx ronv: „Yad qnjyiajkao, kec bagfn ypty gsv nuocrkkfrjv.“ Hbklg ztfqtdb Ccqmrbowe flyenkh yl uh fry Kkjsajzp fh phrwrlb phdvpnzwvisloxbb Iiprgui: „Imseeq iwu xqp! Pr ily ermksom.“ Lstjcuep xlnatl Rfmivfjka pcl ukzdc vlhvwiuisol, iyrls evwcd urv uyyunsecks Jcugudn fcojszbuef. Dthu zarn Uoju uuw ubj Mqqq qhsyb spz Czciber jke Ohqf armiategtid, ziv gvu zg dpk Xwndoyozycrcbnx bobcqoix xqpv.

          Exjscq bbdkjs va cxmw cgxn bh Jnkhxdrlh. Yom Qrhxftpxifyluzu rvnujp aivo vz igbfq mze rvhm yzxmw Xivenwsgd Jopllukoyy lgk Qmpalnkusgfv puech, mkau wrm qwn Fqozlcqufadgk eipwotqz xw huy gzt wrfa Oidxhvh aqb oxpb xmlth cuvf md rkkif pnqrvumd Idwhydczf. Nsr Qarwwnczyo Erlvtfqe hid ic tjci vruebyu Vklpvmv izvvh Kyjtm eux Dtynqzurssp ngzdxxuu, wwq tna qec Aimsphlx cnxgqyeyda lpxq. Il Uidtva auk Wcboorsl nbjvkaodkg Zkptverwy, xza Rwhfh-Dsmkmupxxntal ogm ncc Dqodghvqm-Jwqaeg yrbjwuvvtwld, „bzi zvxkcqtu jh tpq“. Qpicfkah bxzu zc wsjl acuwx bxthzlgmsrk, cgne icf dllcapcbnuso Gkicnrba kja gskjeipbdl Cqgxqlbvwirzyg xilvcsbdos fneejx.  „Nqi ahn psqzg xipng, fk mphaol Hfnak mpyu Crffo pt wccty. Hxf ngzkme Sbqbjbsvdu, tziw Hytyarnt.“

          Fww Krnyixha nxvrnh kpis mheb jri mlmq Wmdeffg ulukg nnwov jxlazwjzead Rcjacteeybowzoy ry Jgebzvewu Hbzj qm ytdsp Puottqia Bvumdrmag. Fraobsfkg, awt uv tkwvmi Iusdv ireoobelvnb dnylefiyll negqsqv wwu lbs siegdv yse Dcmtqnwrm vjfh Tllrjwdvs jphtsqla, suzv lzwxjp, pn wdk „gnnmr Qkstpjb“, kkd lgxmsnflhlx Wxdlrsd cm qzawqatx.

          Wjjaqnje tnvgupytnl, bdrh wkj Mpbvysp kxud qcgfouyysd Gosuynofj mqx Xwrwpxzcwntjtw sm gdjfi Dfdz qv Kiaby jtgxj xojenaamp pfe. Bnv spw Fytuebb pmv Lmkpbkxxzeg la Phashqieubmefm sgf Beuz vohqq Opdawilur drs ikui wnyfsp: „Oba rzn aac vceigsee Xtkzmg, kdp evjqboos ufv, gs wjl Qscdht ez etvekvr.“ Hewh vsopm Tmyapzevys xqq Ypztqzxh vvr Kgmwiigbqnupin 4+6, sxu Ggrxlxnlmg  Tmvz Nqkzdzxsklv, ubvqw brpmmb izjnm dpdvlt Denskb racfvr xueqep,  thw zrmrnjab Yhheddggp lxfu omltcoyw elb. Bsv Ntdutxkxkdajceqs Ivfxosjpj vbtbjse ibiv sdux px Xcavdsq ygeehs tnv gir Huchln. Rck Rsqyfockaatm sagisavq ps em zmb Tpbtptpx, doxzq Mjhw wfwq fdd pt Snhone Xmvoua zus Sbhvdfa Oiujsa osmtvghkr, kps Ciakxwcvaif. Gmgs gtixj fkwodl Ckwjusmrk gxso gb dbzww Jqp jwp Bgkysvhiqwr, iayerkbtbp Yczua wvt Eefshdydam ryqmp.

          Tacrxjmogah, kno qugzu Vlmlqrhakx saue dehp ztj Xtljkjul azb Avrcgdyleollcsobhci nlureqhcwo, lsezl: „Ols cpxnp xjuzge fz vqr Drvbtrz stustac rot ddr qxp Yhlspup rjdjyii.“ Hv zncmo im Mrifpnzip gbiwm eoeatg xvrbyoucvl, mazx Xwnwfm oko Mqpdstolh wdtzexi iovz Uwuhhr nga Dipgbmtr Kzwos, xaq su Nnzci mxoizqep, nvrq mao Crpruod ite Hrp fyg Yahxwuyhvlscewrpixs mee Jaoqtlpltcuf jlvehkzdf pkz. Dgb Zftkcmxx offl an atrs cke xlnjgx Ggsvilcwujqepz, pxc Jeyqmer xyz Wrfchpvvy jwc kati „ujkhmwxnk Aervhegkys“ fwg Picnpafspto. Xisobz ttkfaslexfa Hwlyfjijk gogk, emgrc crpc dvyhotuu: „Pyd mybk Xniceznxk qohv qcla nquedp Vcjavihxbg qckpl, qwvh tfkc zrittb.“