https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/seenotrettung-geo-barents-darf-hafen-auf-sizilien-anlaufen-17706262.html

Mit 558 Migranten an Bord : Geo Barents darf Hafen auf Sizilien anlaufen

  • Aktualisiert am

Das von der Nichtregierungsorganisation Ärzte ohne Grenzen betriebene Schiff „Geo Barents“ kommt am 19. November im Hafen von Messina an. Bild: dpa

Die Menschen wurden bei mehreren Rettungseinsätzen von Ärzte ohne Grenzen im Mittelmeer an Bord genommen. Die Sea-Watch 3 wartet mit 440 Geretteten weiter auf die Zuweisung eines sicheren Hafens.

          1 Min.

          Mit 558 Geretteten an Bord darf die Geo Barents in einem sizilianischen Hafen anlegen. Das Schiff fahre in Richtung des italienischen Augusta, das der Organisation als sicherer Hafen zugewiesen worden sei, teilte Ärzte ohne Grenzen am Dienstagabend auf Twitter mit. Unter den 558 Flüchtlingen und Migranten seien eine im achten Monat schwangere Frau, unbegleitete Minderjährige und Menschen, die sexualisierte Gewalt und Missbrauch erlitten hätten.

          Die Menschen waren bei mehreren Rettungseinsätzen von Ärzte ohne Grenzen bis einschließlich Heiligabend an Bord genommen worden. Die Schiffe privater Seenotrettungsorganisation müssen meist tagelang auf die Zuweisung eines Hafens in Europa warten. Die Seenotretter weigern sich, die Flüchtlinge und Migranten nach Libyen zu bringen, von wo aus viele Menschen die Überfahrt antreten, weil ihnen dort Folter und anderen Menschenrechtsverletzungen drohen.

          Derweil sucht die Sea-Watch 3 für 440 gerettete Menschen weiterhin einen europäischen Hafen. An den Weihnachtstagen durften die Sea-Eye 4 und die Ocean Viking mit insgesamt mehr als 300 Flüchtlingen nach mehreren Tagen Wartezeit Sizilien anlaufen.

          Die Fahrt über das Mittelmeer gehört zu den gefährlichsten Fluchtrouten der Welt. Laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) sind in diesem Jahr bislang mindestens 1.864 Menschen bei der Überfahrt ums Leben gekommen oder werden vermisst. Die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen.

          Weitere Themen

          Spanien verschärft Sexualstrafrecht

          „Nur ein Ja ist ein Ja“ : Spanien verschärft Sexualstrafrecht

          Ein Entwurf der linken Minderheitsregierung stößt im Parlament auf große Zustimmung. Damit ist die Einwilligung der Frau ausschlaggebend für einen sexuellen Kontakt. Von den Konservativen kommt Kritik.

          Ringen um eine Haltung zum Ukrainekrieg

          Katholikentag in Stuttgart : Ringen um eine Haltung zum Ukrainekrieg

          Der Ukrainekrieg ist eines der zentralen Themen beim Katholikentag in Stuttgart. Das Thema Waffenlieferungen spaltet die Teilnehmer zwar nicht so tief wie die evangelische Kirche, aber etliche ringen noch mit sich.

          Irak verbietet Kontakt zu Israelis

          Todesstrafe droht : Irak verbietet Kontakt zu Israelis

          Jeglicher Kontakt zu Israelis steht im Irak künftig unter Strafe. Ein entsprechendes Gesetz hat die schiitische Mehrheit im Parlament durchgesetzt. Auch Ausländer sind betroffen.

          Topmeldungen

          Das Kontrollzentrum des ungarischen Atomkraftwerks Paks, aufgenommen am 25. Juni 2019. Das Atomkraftwerk soll von Rosatom um zwei Reaktorblöcke erweitert werden.

          Russischer Atomkonzern : Warum Europa weiterhin mit Rosatom kooperiert

          Sanktionen gegen Russlands Atomindustrie sind nicht mehrheitsfähig. Länder wie Frankreich oder Ungarn arbeiten weiter mit dem russischen Staatskonzern zusammen.
          „Nur ein Ja ist ein Ja“: Gleichstellungsministerin Irene Montero spricht am Freitag in Madrid

          „Nur ein Ja ist ein Ja“ : Spanien verschärft Sexualstrafrecht

          Ein Entwurf der linken Minderheitsregierung stößt im Parlament auf große Zustimmung. Damit ist die Einwilligung der Frau ausschlaggebend für einen sexuellen Kontakt. Von den Konservativen kommt Kritik.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie