https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/schweden-niemand-hatte-mit-diesen-corona-zahlen-gerechnet-17040010.html

Schweden und Corona : Die Atempause ist vorbei

Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven spricht am 3. November in Stockholm bei einer Pressekonferenz zur Corona-Pandemie. Bild: EPA

Dass nun auch Schwedens Ministerpräsident Löfven in Quarantäne ist, wirkt wie ein Symbol: Das Land muss wegen unerwartet hoher Corona-Infektionszahlen Beschränkungen einführen. Die Lage ist deutlich düsterer als erwartet.

          3 Min.

          Die Gesundheitsbehörde in Schweden steckt im Kampf gegen das Coronavirus den Weg des Landes ab, und sie hatte eine Vorstellung, wohin dieser Weg führen sollte. Im Sommer entwickelte sie drei Szenarien, wie sich die Corona-Lage im Land bis zum Herbst entwickeln könnte.

          Matthias Wyssuwa
          Politischer Korrespondent für Norddeutschland und Skandinavien mit Sitz in Hamburg.

          Es gab die Variante, dass die Ausbreitung der Infektion abnimmt, beständig oder unregelmäßig steigt. Nur hat sich, wie die Tageszeitung „Dagens Nyheter“ nun nachgeprüft hat, keines der drei Szenarien bewahrheitet – und zumindest mit Blick auf die Entwicklung der Infektionszahlen ist die Realität deutlich düsterer, als es die Szenarien vorhergesagt haben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

          Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.
          Warmes Wasser aus der Leitung könnte es mancherorts bald nicht mehr durchgängig geben.

          Drohender Gasmangel : Das große Frösteln beginnt

          Warmwasser morgens nur noch bis 8 Uhr, leer gefegte Regale für Brennholz und Kohle: Was der drohende Gasmangel für Verbraucher bedeutet – und wie sich Deutschland für den Winter rüstet.