https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/scholz-wirbt-fuer-klimaclub-klimakonferenz-in-aegypten-18446494.html

Globaler Klimaclub : Ein Schutzschirm für die Industrie

Von der Kritik nicht beeindruckt: Bundeskanzler Olaf Scholz neben dem ägyptischen Präsidenten Abd al-Fattah al-Sisi Bild: dpa

Die Idee eines Klimaclubs ist aus Sorge um die deutsche Industrie geboren. Durch das Abkommen soll die Abwanderung von Industrie in Länder mit geringeren Umweltstandards verhindert werden.

          3 Min.

          Für Olaf Scholz war es auf dem Klimagipfel vielleicht der angenehmste Termin. Die Idee eines „Klimaclubs“ hatte er als Gastgeber des G-7-Treffens vorigen Sommer auf Schloss Elmau in die Abschlusserklärung gebracht, im ägyptischen Ba­deort Scharm el-Scheich kam er nun da­rauf zurück. Am Dienstagvormittag versammelte er Vertreter aus Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländern, die bei dem Vorhaben mitmachen wollen.

          Ralph Bollmann
          Korrespondent für Wirtschaftspolitik und stellvertretender Leiter Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.
          Lukas Fuhr
          Redakteur in der Politik.

          Die Idee ist vor allem aus der Sorge um die heimische Industrie geboren. Schließlich ist Deutschland unter den Staaten, die vielfach nur dem Namen nach „In­dustrieländer“ heißen, dasjenige mit dem höchsten Anteil an produzierendem Ge­werbe. Daher würden sich auch Kostennachteile, die durch ambitionierte Klimaschutzziele ergeben, hierzulande besonders negativ auswirken. Mithilfe von Wasserstoff erzeugter Stahl wird beispielsweise auf absehbare Zeit noch sehr viel teurer sein als ein konventionelles Produkt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Oliver Bierhoffs Abgang : Befreiungsschlag für den DFB

          „One Love“ und „Mund zu“ waren die letzten Fehler, die sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff erlauben durfte. Sein Rückzug beendet eine Ära, die zwiespältiger nicht sein könnte. Was wird nun aus Hansi Flick?