https://www.faz.net/-gpf-93gyg

Saudi-Arabien : Schocktherapie

Der saudi-arabische Kronprinz bin Salman (2.v.l.) nimmt am 24.0.2017 an der Eröffnung einer Konferenz in Riad teil. Bild: dpa

Der saudische Kronprinz gibt sich beim Umbau seines Landes nicht mehr mit kleinen Schritten zufrieden. Doch das ist nicht ohne Risiko.

          1 Min.

          Kronprinz Muhammad Bin Salman beschleunigt das Tempo, in dem er Saudi-Arabien umbauen will. Er gibt sich nicht länger mit kleineren Schritten zufrieden, wie der Aufhebung des Frauenfahrverbots, und greift nun zur Schocktherapie. Aufsehen hatte zuletzt erregt, als er erklärte, Saudi-Arabien solle künftig für einen gemäßigten Islam stehen.

          Jetzt wurden führende Prinzen des Hauses Saud festgenommen, die sich dem Kurs des Kronprinzen in den Weg stellten, und Minister wurden entlassen, an deren Fähigkeiten er zweifelt. Das ist nicht ohne Risiko. Denn Muhammad Bin Salman vergrößert den Kreis seiner Gegner. Er hat bereits die reaktionären Religionsgelehrten gegen sich aufgebracht und einen Teil des Sicherheitsapparats, die loyal zum entmachteten früheren Innenminister stehen.

          Muhammad Bin Salman, der Enkel des Staatsgründers, setzt aber auf die Prinzen der Enkelgeneration im Hause Saud, die er seit einiger Zeit aufbaut. Von oben und mit eiserner Faust will er aus Saudi-Arabien einen modernen Nationalstaat machen. Bislang hatte das Haus Saud immer nur auf der Basis von Konsens gehandelt. Dieses Tempo ist dem mächtigen Kronprinzen zu langsam geworden.

          Rainer Hermann

          Redakteur in der Politik.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Coinbase-Gründer Brian Armstrong in San Francisco im Jahr 2016

          Brian Armstrong : Der Coinbase-Gründer verdient am digitalen Goldrausch

          Keine 30 Jahre war Brian Armstrong alt, als er mit Coinbase ein Unternehmen gründete, das heute wertvoller als die New Yorker Börse ist. Er ähnelt den findigen Geschäftsleuten, die während des Goldrauschs im Wilden Westen Schaufeln und Spitzhacken verkauften.
          Janina Kugel während eines Auftritts auf der Bundespressekonferenz im Jahr 2020

          Kind und Karriere : „Meine Herren, ich muss jetzt leider abpumpen“

          Kinder und Karriere – das kann nicht funktionieren? Doch, aber es ist anstrengend: Die ehemalige Siemens-Managerin Janina Kugel schildert in ihrem neuem Buch, wie ein Leben zwischen Langstreckenflügen und Elternabenden gelingt.

          BVB-Aus in Champions League : Kein Potential für große Momente

          Der BVB lässt seine Champions-League-Mission austrudeln – der brillante Bellingham macht die Unwucht im Kader noch deutlicher. Vielen Einzelnen fehlt die innere Kraft, als Team über sich hinauszuwachsen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.