https://www.faz.net/-gpf-9bh49

Israel : Sara Netanjahu wegen Betrugs angeklagt

  • Aktualisiert am

Sara Netanjahu, Frau des Ministerpräsidenten von Israel, am 6. Juni 2018 in Paris Bild: dpa

Obwohl sie einen Koch beschäftigte, hat sich die Frau des israelischen Ministerpräsidenten wohl Essen aus Restaurants für mehrere Zehntausend Euro liefern lassen. Jetzt kommt es zum Prozess.

          1 Min.

          Sara Netanjahu, Ehefrau des israelischen Ministerpräsidenten, ist wegen Betrugs angeklagt worden. Das israelische Justizministerium teilte am Donnerstag mit, auch ein Mitarbeiter solle vor Gericht gestellt werden.

          Der 59-jährigen Netanjahu wird vorgeworfen, gemeinsam mit dem Mitarbeiter in Restaurants Essen im Wert von umgerechnet rund 83.000 Euro bestellt zu haben, obwohl dies gegen die Regeln verstieß.

          Parallel habe die Familie nämlich einen Koch in der Residenz des Ministerpräsidenten beschäftigt. Netanjahu hatte stets ihre Unschuld beteuert.

          Weitere Themen

          Parlament stimmt für seine Auflösung

          Regierungsbildung in Israel : Parlament stimmt für seine Auflösung

          Zum dritten Mal innerhalb eines Jahres sind die israelischen Bürger zur Wahl eines neuen Parlaments aufgerufen. Der Wahlkampf wird sich vermutlich vor allem um eines drehen: die Korruptionsvorwürfe gegen Ministerpräsident Netanjahu.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.