https://www.faz.net/-gq5
Gedenken an die Opfer: Menschen legen am Abend des 14. Oktobers in Kongsberg Blumen und Kerzen nieder.

Gewalttat in Norwegen : Frau aus Deutschland unter Kongsberg-Opfern

Die Frau habe seit längerem in Norwegen gelebt, teilte ein Sprecher des Auswärtigen Amts mit. Unterdessen wachsen bei den norwegischen Ermittlern die Zweifel daran, dass der Angriff mit Pfeil und Bogen terroristisch motiviert war.

Anstieg der Briefwähler : Es gibt kein Zurück

Fast die Hälfte der Wähler hat am 26. September nicht an der Urne gewählt. Damit ist ein zentraler Wahlgrundsatz nicht mehr gewährleistet. Der Gesetzgeber muss handeln.

Mehr Basisbeteiligung : Die CDU flieht aus der Verantwortung

Die CDU muss sich erneuern. Aber wie? Mitgliederentscheide sind kein Allheilmittel. Die Christdemokraten sollten trotz aller Panik nicht alte Fehler der SPD machen.

Koalitionen in den Ländern : Das wahre Gesicht der SPD

In Berlin und Mecklenburg-Vorpommern zeigt die Partei, wohin die Reise mit ihr gegangen wäre, hätte sie mit den Linken im Bund eine Koalition bilden können.

Sondierungen in Berlin : Koalition der Kanzlermacher

Grüne und FDP finden erstaunlich leicht zueinander. Die SPD wird Mühe haben, auf den Zug aufzuspringen, den die beiden kleineren Parteien ins Rollen bringen.

Ehrung der Veteranen : Was wir den Soldaten schulden

Nie wieder darf die Bundeswehr in einen Einsatz geschickt werden, in dem sie für die politische Unklarheit und Inkonsequenz büßen muss.
David Amess am 13. Juni 2015 in Villepinte bei Paris

David Amess im Porträt : Ein echter „East End boy“

David Amess hat sich hochgearbeitet: vom Londoner Arbeiterviertel bis ins Parlament. Er suchte immer den direkten Kontakt zu seinen Wählern. Dass er ausgerechnet bei einer Bürgersprechstunde ermordet wurde, erschüttert viele Briten.

Nach tödlichem Messerangriff : Premierminister Johnson besucht Tatort

Die Ermittler gehen von einem terroristischen Hintergrund für die tödliche Attacke auf den Abgeordneten David Amess aus. Eine Verbindung zum islamistischen Extremismus wird untersucht. Der Fall löst eine Debatte über die Sicherheit von Politikern aus.

Seite 46/51

  • New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo am Dienstag in New York

    Cuomos Rücktritt : Ein Einschnitt für Bidens Partei

    Mit Andrew Cuomos Rücktritt muss sich auch Amerikas Präsident Biden befassen. Schon die erste Nachfrage bringt ihn in Verlegenheit. Der New Yorker Gouverneur habe „verdammt gute Arbeit“ geleistet, sagt er.
  • Machtdemonstration: Vor einer wichtigen Abstimmung schaut Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro einer Militärparade zu.

    Machtkampf in Brasilien : Wenn Bolsonaro Panzer auffahren lässt

    Brasiliens rechtspopulistischer Präsident ist angeschlagen. Aus Angst vor einer Abwahl sät Jair Bolsonaro Zweifel am elektronischen Wahlsystem – und demonstriert Nähe zum Militär. Kann das gutgehen?
  • Jair Lapid und Mohcine Jazouli am 11. August in Rabat

    Israelischer Außenminister : Warum Jair Lapid nach Marokko reist

    Erstmals seit 2003 reist mit Jahr Lapid ein israelischer Außenminister nach Marokko. Die israelische Regierung spricht von einem „historischen Besuch“ – bei dem es auch um das Thema Cybersicherheit gehen könnte.
  • Archivbild von Omar al-Bashir am 19. August 2019 während einer Gerichtsverhandlung in Khartoum

    Omar al-Baschir : Sudan überstellt ehemaligen Staatschef an Den Haag

    Seit mehr als einem Jahrzehnt wurde Omar al-Baschir per internationalem Haftbefehl „gesucht“. Doch unbehelligt reiste er durch die Region. Nun soll ihm doch noch der Prozess gemacht werden.
  • Der Geschäftsmann Michael Spavor im Januar 2014 links neben Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un in Pyongyang

    Chinas „Geiseldiplomatie“ : Zwei Michaels als Faustpfand

    In China sitzt der Kanadier Michael Spavor wegen angeblicher Spionage in Haft. Ein anderer Michael wartet noch auf sein Urteil. In beiden Fällen geht es aber eigentlich um den Elektronikkonzern Huawei.
  • Ende seine Lagerhaft wirklich im Jahr 2023? der russische Oppositionelle Alexej Nawalnyj am 12. Februar an einer Gerichtsanhörung in Moskau

    Neue Anklage gegen Kremlgegner : Nawalnyj droht noch längere Haft

    Nawalnyjs Anti-Korruptions-Fonds FBK habe Menschen zur „Ausübung illegaler Aktivitäten“ ermuntert, erklärten russische Ermittler am Mittwoch. Dem Gegner von Präsident Putin drohen damit drei weitere Jahre Haft.
  • Es glitzert noch genauso: Die Partymeile von Nashville auf einem Bild von 2013

    Corona im Süden der USA : Sorglos in die nächste Welle

    Im Süden der Vereinigten Staaten schlägt das Coronavirus besonders hart zu. Doch viele ignorieren die Gefahr. Masken sieht man kaum, die Impfquote ist niedrig. Für ein Umdenken könnte es bereits zu spät sein.
  • Afghanen aus von Taliban eroberten Gebieten in einem Lager in Kabul am 10. August

    Wegen der Sicherheitslage : Abschiebungen nach Afghanistan ausgesetzt

    Die Taliban übernehmen in immer größeren Teilen Afghanistans die Macht. Kritik an Abschiebungen dorthin war zuletzt immer lauter geworden. Nun reagiert das Bundesinnenministerium.
  • „Genug ist genug“: Unterstützer Hakainde Hichilemas am 30. August in Lusaka

    Präsidentenwahl in Sambia : Boxkampf zweier Erzrivalen

    Mitten in einem Staatsbankrott wird in Sambia ein neuer Präsident gewählt. Der Herausforderer von Amtsinhaber Lungu, Hichilema, hat gute Chancen. Es ist seine sechste Kandidatur in einer Präsidentenwahl.
  • Der italienische 100-Meter Läufer und Gold-Medaillen-Gewinner Lamont Marcell Jacobs am Montag beim Empfang auf dem Flughafen Rom-Fiumicino

    Einbürgerung in Italien : Mehr Pässe für mehr Gold-Medaillen?

    Sollen in Italien geborene Sportler mit ausländischem Pass bevorzugt die Staatsbürgerschaft erhalten? Nach den erfolgreichen Olympischen Spielen ist eine Debatte über das Staatsbürgerschaftsrecht entbrannt.
  • Michael Spavor am Flughafen Peking (Archivbild)

    Chinas Geiseldiplomatie : Kanadier zu elf Jahren Haft verurteilt

    Offiziell geht es bei der Verurteilung des Unternehmers Michael Spavor um Spionage. Doch kaum jemand bezweifelt, dass China versucht, damit eine Auslieferung der Huawei-Managerin Meng Wanzhou an die USA zu verhindern.